Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Odelzhausen kämpft für Lärmschutz an der A8

Autobahn

20.06.2011

Odelzhausen kämpft für Lärmschutz an der A8

Seit der Verkehr sechsspurig über die Autobahn rollt, häufen sich auch in den Ortsteilen von Odelzhausen die Klagen über zunehmenden Lärm.
2 Bilder
Seit der Verkehr sechsspurig über die Autobahn rollt, häufen sich auch in den Ortsteilen von Odelzhausen die Klagen über zunehmenden Lärm.
Bild: Manfred Sailer

Pegelmessungen an der A8 bei Odelzhausen ergeben: Die Grenzwerte beim Lärm werden eingehalten. Die Gemeinde kämpft dennoch für mehr Lärmschutz.

Die Ortsteile Hadersried, Miegersbach und Taxa werden wohl auf Verbesserungen beim Lärmschutz an der Autobahn verzichten müssen. Messungen der Gemeinde haben ergeben, dass die Lärmwerte innerhalb der gesetzlichen Grenzen liegen.

Bürgermeister Konrad Brandmair: „Nachdem es in Hadersried erhebliche Beschwerden gegeben hat, dass es jetzt lauter ist als vor dem Autobahnausbau, hat die Gemeinde ein Messgerät angeschafft. Wir haben über einen längeren Zeitraum regelmäßig an drei Stellen in und um Hadersried gemessen. Herausgekommen ist, dass die errechneten Werte eingehalten werden.“ Laut Brandmair ist die Gemeinde jetzt mit dem Landesamt für Umweltschutz in Verbindung. Das Amt wird vielleicht noch Messungen durchführen. Brandmair: „Das ist noch nicht entschieden.“

Laut Brandmair gibt es auch in anderen Gemeinden entlang der Autobahn Beschwerden über eine subjektive Verstärkung der Lärmwerte seit der Öffnung der dreispurigen Autobahn. Der Bürgermeister hat eine Vermutung: „Während der dreijährigen Ausbauzeit waren maximal 60 bis 80 Stundenkilometer möglich. Da haben sich die Leute an die gedämpfte Lautstärke gewöhnt. Jetzt wird schneller gefahren und damit mehr Lärm produziert. Wir sind sehr froh über den Flüsterbelag, der bringt für Odelzhausen viel. Leider haben wir beim Planfeststellungsverfahren nicht eine längere Strecke erreichen können.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürgermeister: Wir sind noch nicht am Ende

Die Gemeinde hatte während der Planfeststellungsphase vehement für einen Flüsterasphalt kämpfen müssen und letztlich Erfolg gehabt, der sich jetzt zumindest für einen Teil der Bürger auszahlt. Brandmair gibt jedoch nicht auf: „Wie gesagt, wir sind bei dem Thema noch nicht am Ende. Mal sehen, was sich hier noch alles tut.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren