Newsticker
RKI meldet 25.831 Neuinfektionen und 247 Todesfälle - Inzidenz liegt bei 160
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. ÖDP will mehr Sitze im Friedberger Stadtrat

Wahl 2020

15.11.2019

ÖDP will mehr Sitze im Friedberger Stadtrat

Sie führen die Stadtratsliste an: (von links) Martin Meier, Johann Steinhart, Constanze von Tucher, Hubert Nießner, Dieter Neumann.
Foto: Brigitte Glas

19 Kandidaten treten in Friedberg auf der Liste der ÖDP an. Was sind ihre Ziele?

Bislang ist Hubert Nießner der einzige ÖDP-Stadtrat. Nach der Kommunalwahl 2020 hofft die Partei allerdings auf Verstärkung. Nießner führt auch die neue Liste an. 18 weitere Kandidaten aus fast allen Friedberger Stadtteilen versuchen nun, den Sprung ins Stadtparlament zu schaffen und folgende Themen voranzubringen: An erster Stelle steht die Energiefrage.

Das sind die Ziele der ÖDP Friedberg

Das Nahwärmenetz in der Innenstadt soll entwickelt werden. „Die effiziente Energieerzeugung mit regenerativem Anteil für Schwimmbad, Krankenhäuser und das neue Schulzentrum am Volksfestplatz ist eine Chance, die genutzt werden muss“ so Nießner. Die Attraktivität des Fahrradverkehrs in den Ortsteilen und im Stadtgebiet müsse gestärkt werden, um die Verkehrsanteile weiter zu erhöhen.

Um die Ideen aus dem Radverkehrskonzept des Landkreises im Stadtgebiet umzusetzen, sei die verbindliche Einplanung von Haushaltsmitteln von mindestens einer halben Million Euro pro Jahr erforderlich. Weiter will sich die ÖDP für das Inklusionskonzept starkmachen. Der Alltag mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen müsse leichter werden. Weiter stehen der öffentliche Personennahverkehr, Jugendeinrichtungen und die Reduzierung des Flächenverbrauchs auf der Themenliste.

Das sind die Kandidaten der ÖDP Friedberg

  • 1. Hubert Nießner, Stadtrat, Harthausen
  • 2. Constanze von Tucher, Stätzling
  • 3. Johann Steinhart, Friedberg
  • 4. Dieter Neumann, Friedberg
  • 5. Martin Meier, Friedberg
  • 6. Dieter Nießner, Harthausen
  • 7. Dirk Von der Heide, Paar
  • 8. Clemens von Tucher, Stätzling
  • 9. Yvonne Gundermann, Derching
  • 10. Marianne Nießner, Harthausen
  • 11. Alois Niedermaier, Rohrbach
  • 12. Elmar Kreihe, Friedberg
  • 13. Dr. Tobias Gauger, Harthausen
  • 14. Maria Soemantri, Friedberg
  • 15. Karl-Otto Sucher, Paar, parteilos
  • 16. Rosemarie Kreißl, Bachern
  • 17. Elisabeth Von der Heide, Paar
  • 18. Jutta Königsmann, Rohrbach
  • 19. Christiane Stumpf, Rinnenthal


Lesen Sie auch: Erstmals 60 Kandidaten für die Landkreis-ÖDP

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren