Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ökologie: Was blüht der Natur im Landkreis?

Ökologie
19.04.2017

Was blüht der Natur im Landkreis?

Die Kissinger Heide mit ihrer Artenvielfalt – hier Silberdisteln – ist einer der ökologischen Höhepunkte im Landkreis-Süden.

Umweltschützer sehen im Wittelsbacher Land ein Nord-Süd-Gefälle. Flächenverbrauch und Erholungssuchende erzeugen Druck. Doch es gibt Ansätze, die Hoffnung machen.

Füchse sind ja sprichwörtlich schlau. Wer aber hätte gedacht, dass sie lernen, gut ausgebaute Feldwege zu nutzen, um schneller an ihre Beute zu kommen, nämlich Gelege von Wiesenbrütern? Das ist nur eine Erkenntnis, die Naturschützer wie Gustav Herzog machen mussten. Die andere: Die Natur tut sich im Landkreis immer schwerer. Der Flächenverbrauch mache ihr zu schaffen, sagt der Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) im Wittelsbacher Land. Wie er macht auch Ernst Haile, Vorsitzender der Bund Naturschutz (BN), ein Nord-Süd-Gefälle aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.