1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ohne pfiffige Urschl geht gar nichts

Theater

29.12.2012

Ohne pfiffige Urschl geht gar nichts

In dieser Szene geht es bei der Theatergruppe Ottmaring um einen gestohlenen Schuldschein. Verdächtigt wird auch die Urschl (Katrin Schwibinger) rechts im Bild. Von links: Hahn im Korb Karl (Alexander Triebenbacher), daneben die Nichte der Wirtin, Marile (Tanja Augustin) und am Tisch sitzend, der Hausl vom Roten Ochsen (Johannes Kellerer).
Bild: Günther Jaumann

Die Ottmaringer gehen in ihren Rollen im Roten Ochsen auf – und begeistern das Publikum

Friedberg-Ottmaring Erneut ist es der Theatergruppe Ottmaring bei einer Premiere gelungen, lang anhaltenden Applaus und viele Lacher einzuheimsen. Das Lustspiel in drei Akten „Die pfiffige Urschl“ von Franz Schaurer kam in der voll besetzten Turnhalle der Johann-Peter-Ring-Volksschule bei den Premierengästen bestens an. Das ausgiebige Proben der Laienspieler unter der Regie von Benedikt Gerstmaier hat sich gelohnt.

In der Hauptrolle überzeugte Katrin Schwibinger als pfiffige Urschl durch ihr Temperament und Durchsetzungsvermögen gegenüber der Männerwelt. Urschl sorgt durch ihre naive, aber doch pfiffige Art für viel Verwirrung und Aufregung im Roten Ochsen.

Und dies ausgerechnet, als kurz vor der Hauptsaison die alleinstehende Wirtin mit einem Beinbruch ins Krankenhaus muss, ihre Nichte Marile (Tanja Augustin) gerade zu Besuch kommt und Karl dieser aus Liebe nachfolgt. Und der bisherige Hausl bringt als „Geschäftsführer“ mit neuen Ideen die Wirtschaft so in Schwung, dass der Rote Ochse, plötzlich ein Magnet für Frauen wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Turbulenzen erreichen den Höhepunkt

Die Turbulenzen erreichen ihren Höhepunkt, als die Wirtin (Sandra Binder) nach ein paar Tagen zurückkehrt und entdeckt, dass ihr ein Schuldschein gestohlen worden ist. Das Chaos scheint perfekt. Wie die Angelegenheit sich weiter entwickelt, zeigt die Theatergruppe Ottmaring bei den nächsten Vorstellungen.

Nur so viel sei verraten: Ohne Urschl geht gar nichts. In weiteren Rollen sind zu sehen: Julia Augustin spielt gekonnt eine Urlauberin. Und auch Gerhard Becker als Dorfbader, Johannes Kellerer als Hausl vom Roten Ochsen, Herbert Menzinger als Bergmoser, Alexander Triebenbacher als Blickfang gehen in ihren Rollen auf. Weitere wichtige Mitwirkende sind: Renate Servus, Angelika Zuckriegl (Souffleusen), Elisabeth Höck, Monika Funk (Maske), Andrea Wisjak (Frisuren), Ludwig Magg (Tontechnik), Dieter Binder (Lichttechnik).

Am Ende der Vorstellung wurde schließlich Herbert Menzinger feierlich zum Ehrenmitglied für seine langjährige und unermüdliche Bühnenleistung, geehrt und reichlich beschenkt.

Bei uns im Internet

Bilder von der Premiere unter

friedberger-allgemeine.de/bilder

Weitere Aufführungen am Freitag, 28. Dezember, 19.30 Uhr; 29. Dezember, 19.30 Uhr; 30. Dezember, 14.00 Uhr; 30. Dezember, 19.30 Uhr; 31. Dezember, 19.30 Uhr; 2. Januar, 19.30 Uhr; 3. Januar, 19.30 Uhr. Kartenreservierung unter Telefon 0176- 99 10 30 74, Montag bis Freitag von 18 bis 20 Uhr

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC02131.tif
Reikatex

Zwei Merchinger peppen Textilien auf

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen