Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ortsplanung in Mering: Das Dilemma mit Merings Vision 2025

Das Dilemma mit Merings Vision 2025

Kommentar Von Gönül Frey
20.10.2018

Ein Projekt, das begeistern könnte ist bei den Untersuchungen zur Meringer Vision 2025 heraus gekommen. Doch was ist wird dafür der Preis sein?

Es ist beachtlich, wie innerhalb nur eines halben Jahres aus dem vagen Traum der Vision 2025 ein ganz greifbares Projekt geworden ist. Darauf könnte Mering eigentlich stolz sein. Doch von Euphorie war in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung nichts zu spüren. Denn mit Abschluss der Feinuntersuchung stehen jetzt unerquickliche Entscheidungen an. Will die Kommune die Vision realisieren, muss sie die Finanzierung sicher stellen. Bei Merings Kassenlage bedeutet das, dass andere notwendige Investitionen zurück- gestellt oder gestrichen werden müssen. Es ist ein Dilemma. Denn die Vision jetzt scheitern zu lassen, wäre ebenfalls fatal. Denn das völlig unzureichende Rathaus wird in den nächsten Jahren dennoch eine – in jedem Fall nicht ganz billige – Lösung verlangen. Und den großen Veranstaltungssaal im Papst-Johannes-Haus wird die Gemeinde auch in jedem Fall verlieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.