1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Projekt des Friedberger Kinderheimvereins mit mehrfachem Nutzen

Projekt des Friedberger Kinderheimvereins mit mehrfachem Nutzen

Thomas Goßner.jpg
Kommentar Von Thomas Goßner
04.11.2019

Plus Der Kinderheimverein in Friedberg tut gut daran, auf dem Gelände des alten Prälat-Alberstötter-Hauses Seniorenwohnungen zu errichten.

Ob Grundstücke für das Einheimischenmodell oder günstige Wohnungen bei der Baugenossenschaft und der Wohnbau-GmbH des Landkreises – die Wartelisten sind überall lang. Kein Wunder also, dass die Interessenten auch dem Kinderheimverein die Türen einlaufen, um eine der neuen Seniorenwohnungen in zentraler Lage von Friedberg zu ergattern.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Seniorenwohnungen entlasten die Lage in Friedberg

Der Vorsitzende Günther Riebel, ein Profi auf dem Immobilienmarkt, folgt dabei dem Muster, das er auch in seiner anderen Funktion als Vorstand der Baugenossenschaft Friedberg erfolgreich praktiziert: Ehemals günstig erworbene Grundstücke werden maßvoll nachverdichtet. So entsteht nicht nur neuer Wohnraum, so wird auch das Vermögen der Eigentümer vermehrt. Auf längere Sicht kann die Millioneninvestition sogar dazu beitragen, die vielfältigen sozialen Aufgaben des Kinderheimvereins zu finanzieren.

19 seniorengerechte Wohnungen klingen dabei zunächst nicht nach sehr viel. Doch sie bieten die Chance, den Markt ein Stück weit zu entlasten, wenn alte Menschen große Häuser aufgeben und dort Platz für junge Familien schaffen. Das Projekt des Kinderheimvereins nützt also gleich mehrfach.

Lesen Sie dazu auch: In Friedberg entstehen 19 Seniorenwohnungen in zentraler Lage

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren