Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Realschüler helfen Menschen in Not

Spendenaktionen Mering

25.03.2009

Realschüler helfen Menschen in Not

Nicht Wurst ist den Schülern der staatlichen Realschule Leid und Not ihrer Mitmenschen. Mit dem Würstlverkauf unterstützten sie einige Hilfsorganisationen. Von Heike John

Mering. Nicht Wurst ist den Schülern der staatlichen Realschule Leid und Not ihrer Mitmenschen. Mit dem Würstlverkauf unterstützten sie einige Hilfsorganisationen und konnten nun auf erfolgreiche Sammelaktionen zurückblicken. Familie Wunderle verzichtete für einige Tage großzügig auf die Einnahmen durch den Pausenverkauf und übergab die Organisation der Schülermitverwaltung (SMV). Aus den Einnahmen zusammen mit dem Kuchenverkauf beim Elternsprechtag kam eine stolze Summe zusammen. 300 Euro gingen über "Radio Fantasy" an die Kinderkrebshilfe. Die Schülersprecher durften eine Stunde lang als Radiomoderatoren Musikwünsche einzelner Klassen erfüllen. 250 Euro gingen an ein Waisenhaus in Tansania, zu dem Schulsekretärin Birgitta Grabler seit Jahren persönlichen Kontakt pflegt. 250 Euro erhielt Ingrid Engstle für die Meringer Tafel.

Jede Klasse packte ein Paket

Mit großem Einsatz sammelte Mercedes Keller am Welt-Aids-Tag für die Aidshilfe der AWO und 163 Euro konnten überwiesen werden. Auch die Weihnachtspaketaktion von Antenne Bayern und den Johannitern zeigte, dass die Schüler auch an ärmere Menschen denken. Jede Klasse packte mindestens ein Paket für Familien im Osten. "Unsere Schüler haben sehr engagiert mitgeholfen, Geld für Menschen, denen es schlechter geht als uns, zu sammeln", erklärte Konrektorin Eva Lipczinsky stolz und versprach auch fürs kommende Schuljahr wieder die Teilnahme an Projekten.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren