1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Rieder Bürger erfassen per GPS  Wander- und Radwege

Ried

05.06.2019

Rieder Bürger erfassen per GPS  Wander- und Radwege

Freie Wähler-Gemeinderat Paul Graf hat mit viel Herzblut eine Wander- und Fahrradbroschüre für Ried und Umgebung erschaffen.
Bild:  Paul Graf

Gemeinderat Paul Graf rief das Projekt ins Leben. Seit heute sind die Broschüren für die Öffentlichkeit erhältlich.

Der beste Beweis für Wege, die zu Gemeinsamkeit und Miteinander führen, ist die Wander- und Fahrradbroschüre, die Freie Wähler-Gemeinderat Paul Graf mit vielen ehrenamtlichen Helfern für die Rieder Bürger, aber auch Gäste erstellt hat. Auf 48 Seiten laden zahlreiche Wege zum Wandern und Radfahren in die abwechslungsreiche Hügellandschaft des Wittelsbacher Landes ein.

Das Werk, das am Mittwoch in alle Haushalte verteilt werden soll, stellt 18 Wander- und Radtouren vor. Hier ist für jeden etwas dabei: ein Wochenendausflug mit der Familie oder auch der nächste Urlaub zuhause. Besonders wertvoll sind die „Allgemeinen Hinweise“ in der Broschüre. So erfährt man unter „Einkehr“, wo die Gasthäuser mit Öffnungszeiten zu finden sind. Oder unter „Wander- und Fahrradnavigation-Apps“ wird der Leser genau informiert, dass alle Touren mit der Wander-App „Komoot“ erfasst wurde und diese im App-Store kostenlos zur Verfügung steht.

Paul Graf hatte,- angeregt durch Bürger der Gemeinde Ried mit ihren Ortsteilen, die zu wenig ausgewiesene Wander- und Fahrradwege beklagt hatten, ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem beliebte Rad- und Wanderwege per Wanderapp dokumentiert, aufgewertet und erlebbar für alle gemacht wurden.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ein Walderlebnispfad im Högelwald wäre ein Wunsch der Rieder

Zusammen mit Kümmerin Claudia Bordon-Vieler und vielen sogenannten Wanderteams hatte er im April des vergangenen Jahres angefangen, die 30 Quadratkilometer große und waldreiche Gemeinde Ried mit einer GPS Tracker App auf dem Smartphone zu dokumentieren. Dabei wurde das Verbesserungspotenzial der Wege, beispielsweise fehlende Bänke oder schlechter Untergrund, genauestens verzeichnet.

„Ich freue mich, wenn wir jetzt genauso zielgerichtet an den Verbesserungsvorschlägen arbeiten. Wir haben die Rückmeldungen der Teilnehmer ausgewertet und dabei standen Sitzgelegenheiten sowie Verbesserung des Wegeuntergrunds an vorderster Stelle. Auch die Aufwertung des Höglwaldes durch einen Walderlebnispfad in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wäre ein großer Wunsch“, sagt Paul Graf.

Auf der Internetseite der Gemeinde finden sich weitere Informationen und alle Karten der Touren zum Download. Der Ausdruck der Karten ist dadurch in einem größeren Format möglich. Jede Tour ist mit einem QR-Code versehen, der den Besucher zur jeweiligen Tour auf der Homepage der Gemeinde leitet. Paul Graf ist von der Hilfsbereitschaft seiner Mitbürger begeistert: „Ich möchte mich bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit bedanken und auch bei der Verwaltung und Bürgermeister Erwin Gerstlacher für die unkomplizierte Unterstützung.“

Bürgermeister Erwin Gerstlacher, der das Vorwort zu der Broschüre verfasst hat, ist begeistert über das große Engagement. „Diese Broschüre wird dazu beitragen, dass nicht nur die Bürgerinnen und Bürger, sondern auch Besucher unsere schöne Heimat noch näher kennenlernen“, sagt er.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren