1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Rinnenthal jubelt wieder

Kreisliga Ost

23.10.2017

Rinnenthal jubelt wieder

Da ist die Freude groß: (von links) Augustin Barbano, Martin Oswald und Marco Surauer jubeln über das 1:0. Am Ende legte der BC Rinnenthal gegen Aichach noch zwei Tore nach.
Bild: kolbert-press

Der BCR bestimmt die Partie gegen den BC Aichach und gewinnt mit 3:0. Die Reserve des FC Stätzling muss eine bittere Niederlage hinnehmen.

Die Fußballer des BC Rinnenthal schlagen Aichach in der Kreisliga klar mit 3:0. Stätzling II muss eine bittere Niederlage gegen Feldheim hinnehmen.

BC Rinnenthal – BC Aichach 3:0 Die BCR-Fans jubelten bereits nach vier Minuten das erste Mal. Barbano bediente Surauer nach einem Konter mustergültig und dieser vollendete cool zum 1:0. Auch in der Folge war die Heimelf die spielbestimmende Mannschaft. Nach 26 Minuten die erste Chance der Gäste, als sich Wehren gut über die Außenbahn durchsetzte doch Fischer seine Flanke nicht verwerten konnte. Gut zehn Minuten später erhöhten die Rinnenthaler auf 2:0 (38.). Nach einem flachen Freistoß von der rechten Seite durch Aumiller, verlängerte Treffler in der Mitte den Ball mit der Fußspitze ins Tor. Anschließend hatte sowohl der BCA durch Wehren wie auch der BCR durch Barbano Chancen, beide konnten diese allerdings nicht verwerten und somit ging es mit 2:0 in die Pause. Auch in Halbzeit zwei, erwischten die Rinnenthaler einen Start nach Maß. Bereits in der 56. Minute traf erneut Surauer. Engl hatte sich auf der linken Außenbahn gegen zwei Mann durchgesetzt und bediente Surauer, der nur noch einschieben musste. Die letzten 30 Minuten hatte sowohl Rinnenthal durch Kontermöglichkeiten von Surauer, Engl und Bradl als auch Aichach durch Wehren und den eingewechselten Gomoll, die allerdings alle ohne Erfolg waren. Letztendlich blieb es also beim verdienten 3:0 Sieg für die Heimelf.

BCR Fuhrmann, Lulei, P. Treffler, Raabe, Moll, Oswald, Surauer, Stadler (85. Friedl) Aumiller, Barbano, B. Engl (80. Bradl) – Tore 1:0 Surauer (4.), 2:0 Treffler (38.) 3:0 Surauer (56.) – Zuschauer 180

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FC Stätzling II – SV Feldheim 0:4 Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf hagelte es eine deutliche 0:4-Pleite, die den FCS II von Trainer Christian Jauernig zurückwirft: „Wir hätten heute rankommen können. Aber wir haben die ersten zehn Minuten total verpennt.“ So klingelte es bereits nach dreiunddreißig Sekunden im Stätzlinger Kasten – Daniel Edel hatte einnetzen dürfen. Nur sieben Minuten später schlug dann Emanuel Edel zu und stellte auf 2:0 für die Gäste. „Danach ist es schwer zurückzukommen. Außerdem hat die Moral heute überhaupt nicht gestimmt“, ärgerte sich der FCS-Coach. Zudem verschoss Schmidt einen Strafstoß, sodass die Hoffnung auf eine Wende ausblieb. „Das muss man halt nutzen, dann sind wir wieder im Spiel“, stellt Jauernig fest. Feldheims Spielertrainer Andre Fuchs erhöhte in der 78. auf 3:0, ehe Schütt mit dem vierten Treffer die klare Niederlage der Stätzlinger besiegelte. Der FCS II rangiert nun mit vier Punkten Rückstand auf die rettenden Plätze auf dem vorletzten Platz der Kreisliga Ost.

FCS II Baumeister, Gangl, M. Farrenkopf, Hadwiger, T. Farrenkopf, Failer, Schmidt, Stronczik (56. Bussay), Kneer, Heckmeier (33. Jakob), Lameira (66. Bayar) – Tore 0:1 D. Edel (1.), 0:2 E. Edel (8.), 0:3 A. Fuchs (78.), 0:4 Schütt (85.) – Zuschauer 50

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FA.jpg
Voting

Wer wird Sportler des Monats Oktober?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden