1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Schatzsucher spüren diesmal Müll auf

Saubere Stadt

23.03.2017

Schatzsucher spüren diesmal Müll auf

Die Geocacher entdecken nicht nur Schätze, sondern auch Müll im ganzen Stadtgebiet. Foto: Ulrich Weighardt

Ulrich Weighardt startet Aktion gemeinsam mit seinen Freunden

Ulrich Weighardt ist ein engagierter Geocacher. Bei der Suche nach verborgenen Schätzen hat er eine Erfahrung gemacht: „Die Schätze finden sich an ganz normalen Plätzen über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Leider aber auch der Müll!“ Er ruft deshalb mit anderen Geocachern eine neue Aktion ins Leben: CiTo = Cache in, Trash out. Diese Aktion läuft in Verbindung mit der Umweltaktion Saubere Stadt des Verkehrsvereins Friedberg am Freitag und Samstag, 31. März und 1. April.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Geocaching ist kein Videospiel wie Pokemon Go. Alle Geocacher gestalten das Spiel gemeinsam, durch Verstecken, Suchen und den Eintrag in ein kleines Papierlogbuch. Es hat viele Facetten, von einfachen Schätzen, Multistationen mit Rätseln, Kletter- und Tauchtouren und steht in enger Verbindung mit dem Gedanken Umwelt, aber auch Mitmenschen zu achten und zu schützen. Naheliegend also, sich an der Müllsammelaktion zu beteiligen. Bis zu zweimal im Jahr dürfen sich Geocacher an offiziellen Aktionen beteiligen. Sie erhalten für gelöste Aufgaben Smileys auf ihrer persönlichen Schatzkarte. In diesem Jahr kommt noch ein Kriterium dazu – wer hat den meisten Müll gesammelt?

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren