Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Schlepperfreunde stellen sich Herausforderungen

Schmiechen

24.06.2017

Schlepperfreunde stellen sich Herausforderungen

Bei der Schlepper-Bildersuchfahrt der Schlepperfreunde in Schmiechen standen wieder viele Aufgaben auf dem Programm.
Bild: Herta Jarczok

Bei der Bildersuchfahrt in Schmiechen müssen sie ausgefallene Aufgaben erfüllen. Wer den ersten Platz belegt.

Zur Freude der Schlepperfreunde in Schmiechen fand die Schlepper-Bildersuchfahrt nun bereits zum siebten Mal statt. Zwölf Oldtimer-Traktoren und eine dreirädrige Simson Duo machten sich am Vormittag bei schönstem Wetter nach dem traditionellen Weißwurstessen auf, um den rund 27 Kilometer langen Rundkurs zu bewältigen.

Wie bereits in den letzten Jahren waren die Strecke und die verschiedenen Aufgaben von den Vereinsmitgliedern Peter Morlat, Matthias Hill und Reinhard Jarczok ausgesucht worden. In zweiminütigen Abständen schickte die Schlepperjugend des Vereins die Teilnehmer auf die Strecke in Richtung Brunnen. Über Unterbergen ging es zur ersten Aufgabe. Während der Fahrt mussten zusätzlich rund 30 Bildmotive gefunden und den Orten zugewiesen werden. Nach den Aufgaben „Tonnen werfen“, „Blind rückwärtsfahren“, „Traktoren-Raten“, „Denksportaufgaben lösen“ sowie einem „Puzzle“ trafen gegen 15 Uhr die ersten Oldtimer-Traktoren wieder an der Schlepperhalle ein. Eine halbe Stunde später standen die Sieger fest.

Auch heuer ging es an der Spitze wieder sehr knapp zu. Nur ein einziger Punkt trennte die beiden Erstplatzierten. Als Sieger nahm Marco Schmittmann mit seinen beiden Beifahrern auf einem Fendt 245 GT den Pokal für den ersten Platz entgegen. Das zweite siegreiche Team waren das Gespann Prestle/Graf mit ihrer Simson Duo. Den dritten Platz belegte Rainer Bichler, der mit seiner Frau Susan mit einem Fendt-Geräteträger unterwegs war.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren