Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Schwächeanfall stoppt Zug am Kissinger Bahnhof

Kissing

09.04.2015

Schwächeanfall stoppt Zug am Kissinger Bahnhof

Einen 22-minütigen Zwischenstopp musste ein Regionalzug am Kissinger Bahnhof einlegen. Kreislaufprobleme eines Fahrgastes waren der Grund dafür.
Bild: Symbolbild: Horst Höger

Ein Fahrgast wird im Regionalzug bewusstlos. Die Feuerwehr ist schnell vor Ort und übernimmt die Versorgung.

Schnell war die Kissinger Feuerwehr am Mittwoch zur Stelle. Im Regionalzug von München nach Donauwörth war eine Person bewusstlos geworden. Der Zug hielt am Bahnhof in Kissing gegen 19.45 Uhr. Als die Ehrenamtlichen am Bahnsteig ankamen, war die betroffene Person bereits wieder ansprechbar. Die Feuerwehr übernahm die Versorgung, bis der Rettungsdienst eintraf. Laut Kreisbrandrat Ben Bockemühl eine wichtige Funktion: „Es ist zwar nicht unsere vorwiegende Aufgabe, aber um schnellstmöglich zu helfen, unterstützen wir den Rettungsdienst.“ Das sei besonders dann wichtig, wenn die Nothelfer längere Strecken zurücklegen müssten.

Der Kreislauf ist schuld

Mit leichten Schwindelgefühlen und Kreislaufproblemen wurde die Person abtransportiert. Der Zug hielt insgesamt 22 Minuten am Kissinger Bahnhof und fuhr dann weiter. Auch die Feuerwehrmänner rückten nach insgesamt 45 Minuten wieder ab.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren