1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Seelsorger Franz Kratzel verabschiedet sich aus Hochdorf

Hochdorf/Althegnenberg

18.10.2019

Seelsorger Franz Kratzel verabschiedet sich aus Hochdorf

Mit 83 Jahren verabschiedet sich Pfarrer Franz Kratzel in den Ruhestand. Seine Pfarreigemeinschaft wird nun aufgeteilt.
Bild: Christoph Feuerstack

Der 83-jährige Seelsorger Franz Kratzel geht in den Ruhestand. Seine Pfarreiengemeinschaft wird aufgeteilt: Hochdorf kommt zu Merching.

Nach 17-jähriger Amtszeit haben die drei Gemeinden der Pfarreigemeinschaft Althegnenberg-Hochdorf-Hörbach ihren Pfarrer Franz Kratzel im Rahmen eines Gottesdienstes in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der von Musikverein und Liederkranz bis hin zu den Fahnenabordnungen der verschiedenen Vereine umrahmte Festgottesdienst begeisterte die Kirchenbesucher, die das Gotteshaus bis auf den letzten Platz füllten. Der inzwischen 83-jährige Geistliche, der zur Gemeinschaft der Pallotiner gehört, hat in den drei Gemeinden sehr viel geschaffen.

Renovierung und Kita: Große Errungenschaften in der Pfarreigemeinschaft

Neben den verschiedenen Kirchenrenovierungen ist das schöne und gut frequentierte Pfarrheim wohl die größte Errungenschaft. Daneben wurde in der Althegnenberger Kirche eine Ganzjahreskrippe eingerichtet, die je nach Kirchenjahr mit einer biblischen Szene bestückt wird. Als feste Institutionen haben sich in der Schaffenszeit der monatliche Familiengottesdienst und auch der Seniorennachmittag etabliert. Pfarrer Franz Kratzel wurde für seine über den üblichen Altersruhestand weit hinausgehenden Pfarrtätigkeit in einer von seinem Amtskollegen des Palottinerordens Pater Alexander Holzbach gehaltenen Predigt und einer Laudatio vom Pallotinerpater Sascha-Philipp Geißler geehrt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit einem Rucksack, der während der Feierlichkeiten mit Erinnerungen an sein Schaffen bepackt wurde, haben sich die drei Gemeinden für die vergangene Ära bedankt und ihren Pfarrer mit einem Empfang im Pfarrheim verabschiedet. Dabei flossen bei dem ein oder anderen Gast kleine Abschiedstränen.

Künftig gehören die Gemeinden Althegnenberg und Hörbach zum Pfarrverband Baindlkirch, während Hochdorf der Pfarreiengemeinschaft Merching angehört.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren