Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Seit 50 Jahren ein Platz der Gemeinschaft

Jubiläum

28.04.2015

Seit 50 Jahren ein Platz der Gemeinschaft

Die Derchinger Pfarrei feierte das 50-jährige Bestehen ihrer neuen Pfarrkirche „Mariä Unbefleckte Empfängnis“. Pfarrer Ulrich Müller versteigerte ein Modell der Kirche. Klara Glück bot am meisten (links). Lehrer Tobias Hagen steuerte zum Fest eine Zaubershow und Luftballons bei (oben).
3 Bilder
Die Derchinger Pfarrei feierte das 50-jährige Bestehen ihrer neuen Pfarrkirche „Mariä Unbefleckte Empfängnis“. Pfarrer Ulrich Müller versteigerte ein Modell der Kirche. Klara Glück bot am meisten (links). Lehrer Tobias Hagen steuerte zum Fest eine Zaubershow und Luftballons bei (oben).

Derchinger Pfarrei feiert ihre schon nicht mehr ganz so neue Kirche. Im Miniformat ist sie meistbietend zu haben

Gebührend und ausgiebig feierte die Derchinger Pfarrei das Jubiläum ihrer nun 50 Jahre alten Pfarrkirche Mariä Unbefleckte Empfängnis. Dafür wurde ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt.

Mit einem Festgottesdienst begann in der Kirche der Jubiläumstag mit Weihbischof Josef Grünwald, dem Kirchenchor sowie der Chorgemeinschaft Klingen-Mauerbach. Pfarrer Ulrich Müller hieß viele Gäste willkommen, darunter Vertreter aus den Nachbarpfarreien, Friedbergs Zweiten Bürgermeister Richard Scharold, den stellvertretenden Landrat Manfred Losinger sowie Werner Schneider, den Architekt der Kirche. Zur feierlichen Stimmung trug die „Krönungsmesse“ von Wolfgang Amadeus Mozart bei. Weihbischof Josef Grünwald sprach in seiner Predigt den Mut und die Kraft für das Leben an und ging auf die interessante Vorgeschichte des Kirchenneubaus und der Dorfentwicklung ein. Für den Weihbischof ist es auch ein Platz der Zusammengehörigkeit.

Nach dem feierlichen Gottesdienst mit vielen Fürbitten und dem Schlusslied „Großer Gott, wir loben dich“, wurde in der nahe gelegenen Schulturnhalle das Pfarrfest gefeiert mit Mittagstisch, Kaffee und Kuchen. Abwechslungsreich war das nachfolgende Unterhaltungsprogramm am Nachmittag für Jung und Alt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gut kamen bei den Gästen die Ausstellung und der Film „50 Jahre Pfarrkirche Derching“ an. Beim Bilderrätsel „Was ist wo in Derching?“ war Ortskenntnis gefragt. Den ersten Preis erhielt Familie Edeltraud und Konrad Wagner. Mit einer tollen Zaubershow engagierte sich Klassenlehrer Tobias Hagen. Begeistert waren die Kleinsten von einem Parcours für Bobbycars und Roller. Auch Schmink-Aktionen für die Kleinen bereiteten sichtlich Freude. Pfarrer Ulrich Müller versteigerte seine eigene Kirche als stattliches Modell an den Meistbietenden. Nach etlichen Angeboten durfte Klara Glück aus Derching für 280 Euro das Objekt mit nach Hause nehmen. Kämpferisch ging es auf dem Sportplatz zu. Der Sieg beim Fußballspiel „Wer schlägt die Pfarrei Derching?“ war hart erkämpft. Am Spätnachmittag war spaßiges Luftballonsteigen angesagt und zum Abschluss wurde zum Abendlob in die Pfarrkirche eingeladen.

Bei uns im Internet

Bilder vom Pfarrfest in Derching unter

friedberger-allgemeine.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren