1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Sie backen ohne Milch und Eier

Präsentation in Friedberg

15.03.2016

Sie backen ohne Milch und Eier

Ohne Eier und Milch backen? Das geht auch, weiß Heidi Terpoorten
Bild: Michael Schanzl

In der Buchhandlung Gerblinger stellen zwei Autorinnen ihr veganes Kochbuch vor und backen für die Teilnehmer

Volker Terpoorten ist seit 2012 Veganer. „Meine Frau und ich engagieren uns seit Langem für Tierrechte“, erzählt er bei dem Workshop in der Buchhandlung. Auf tierische Produkte zu verzichten, sei der logische nächste Schritt für ihn gewesen, sagt er. So geht es nicht nur dem Mann der Autorin. „Warum sollte ich ein Tier essen?“, fragt die Seminarteilnehmerin Maria Mokhlis, die bereits seit vielen Jahren Fleisch von ihrem Ernährungsplan gestrichen hat. Heidi Terpoorten schließt sich ihr an: „Man kann keinen moralischen Unterschied machen zwischen den Tieren, die wir essen, und denen, die wir zu Hause haben.“ Sie hoffe auf ein Umdenken und sei dabei auch optimistisch. „Ich erlebe selbst, wie das Bewusstsein für nachhaltige Ernährung steigt.“ Die 25 Workshop-Teilnehmer sind sich einig. Die meisten kennen sich auch schon länger über das Internet.

Unter dem Namen „Tierfrei Schnauze“ veröffentlichen die Autorinnen nämlich nicht nur ihre Bücher, sondern betreiben auch einen Blog im Internet und eine Facebook Seite. Juliane Drews, die aus Frankfurt am Main angereist ist, lobt die vegane Gemeinschaft, die sich über die Netzwerke gebildet hat. „Es geht nicht nur um Rezepte und ums Essen“, sagt sie. „Auch der Austausch mit Gleichgesinnten ist wichtig.“

Dass es unter Veganern kein Konkurrenzdenken geben darf, betonte auch Heidi Terpoorten. „Unser Blog und die Bücher wachsen mit allen Informationen, die wir durch euch zusammentragen können“, sagt sie. Auch die Bücher anderer Autoren und Autorinnen empfahl das vegane Kochduo den Seminarteilnehmern. Denn in erster Linie gehe es um Zusammenhalt, wenn man eine gemeinsame Idee weiterbringen möchte, betonte die Autorin.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Doch ist vegane Ernährung überhaupt etwas für jeden? Terpoorten ist sich dessen sicher. „Seit ich auf Fleisch und andere tierische Produkte verzichte, geht es mir viel besser und ich habe mehr Energie“, sagt sie. Ihr Mann erklärt zwar, dass er keine körperliche Veränderung spüre, seit er vor vier Jahren angefangen hat vegan zu leben, doch habe er den Schritt auch nie bereut. „Man isst einfach viel bewusster“, meint er. Auch dadurch, dass man sich beim Kochen mehr Gedanken machen müsse, habe das Essen einen viel höheren Stellenwert in seinem Leben eingenommen. „Meine Frau und ich kochen fast jeden Abend zusammen. Auch wenn sie es meistens ist, die kocht, und ich für die Hilfstätigkeiten zuständig bin“, scherzt er.

„TierfreiSchnauze ... Backe backe Kuchen“ ist als Book on Demand erschienen und für 22,90 Euro auf Amazon erhältlich

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren