1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Spannende Kämpfe im Sautrog

Brauchtum in Dasing

10.08.2016

Spannende Kämpfe im Sautrog

Für manches Team endete schon der Start des Dasinger Sautrogrennens mit einem Bad in der Paar. 

Die Teilnehmermüssen schon beim Einstieg eine Herausforderung meistern. Ein Team kam besonders gut zurecht.

Nachdem das Dasinger Sautrogrennen aufgrund des schlechten Wetters verschoben werden musste, konnten sich die Burschen und Derndl Dasing nun bei zweiten Versuch über bestes Wetter freuen. Mit Andreas Eichhorn und Michael Stemmer vom Musikverein Dasing gab es bei der Neuauflage auch neue Gewinner.

Eingeladen hatten die Burschen und Derndl Dasing alle Vereine und sonstigen Gruppen aus Dasing sowie den Burschenverein aus Laimering. Wie jedes Jahr kamen hunderte Zuschauer aus dem Ort, um bei dieser alten bayerischen Tradition dabei zu sein. In den einzelnen Durchgängen mussten sich die insgesamt 36 Teams immer in Zwei- oder Dreikämpfen durchsetzen, um die nächste Runde zu erreichen. Gewonnen hatte der Sautrog, dessen Besatzung zuerst eine Glocke, die über dem Ziel aufgehängt worden war, geläutet hatte.

Die Schwierigkeiten, mit denen die Teilnehmer auf der etwa 200 Meter langen Strecke zweifellos zu kämpfen hatten, setzten schon am Start ein. Auch die hohe Geschwindigkeit der Strömung machte den Einstieg in Sautröge kompliziert. Die Probleme beim Läuten der Glocke waren die gewohnten: Aufrecht im Sautrog stehend, um an die Glocke zu kommen, mussten die Teilnehmer die Balance halten. So verfehlten manche die Glocke nur um wenige Zentimeter, was dann einen spannenden Kampf zur Folge hatte, bei dem der Sautrog des nahenden Gegners versenkt oder Räuberleitern gebildet wurden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Finale setzte sich das Team des Musikvereins Dasing gegen „Les Lausmadln“ mit Laura Schieg und Lena Friedl, die auf Rang zwei landeten, und gegen „Schweinezucht Dasing-Obergriesbach Fanclub“ mit Andreas Stemmer und Johannes Michl durch. Bei der Siegerehrung gab es statt Champagner Bier, was sich aber auch gut für eine Dusche eignete.

Bereits zum zweiten Mal gab es auch ein Badeentenrennen. Hier konnte jeder Zuschauer Badeenten erwerben, die dann gleichzeitig in den Fluss gekippt wurden. Die Besitzer der ersten drei Enten im Ziel konnten sich über Gutscheine freuen. (dabe)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FA.jpg
Voting

Wer wird Sportler des Monats Oktober?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen