1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Spielplatzfest und Wasserrutsche

Merching

30.05.2016

Spielplatzfest und Wasserrutsche

Copy%20of%20Flossenlauf%20Spielplatzfest%202014(1).tif
3 Bilder
Einfach, aber witzig sind die Wettkämpfe, die sich der Juki-Verein jedes Jahr fürs Spielplatzfest einfallen lässt. So etwa der Flossenlauf.
Bild: Carsten Schugart

Der Juki-Verein hat in Merching schon einiges auf die Beine gestellt. Nächstes Projekt soll eine Sandbaustelle an der Eichenstraße sein.

Sie bringen mit ihren Ideen seit 20 Jahren Merchinger Kinderaugen zum Strahlen: Mit erwachsenem Organisationstalent und kindlicher Begeisterung beweisen die Mitglieder des JuKi-Vereins Merching, wie man mit einfachsten Mitteln und ein wenig Fantasie den Alltag plötzlich in ein spannendes Abenteuer verzaubern kann.

Begonnen hat alles mit der Idee, die Jugendarbeit der Gemeinde zu ergänzen. In der Anfangszeit half der Verein mit, Jugenddiscos zu organisieren und für Treffs bei schlechtem Wetter einen Bauwagen für die Jugendlichen zu organisieren. Aber schon bald kristallisierte sich heraus, dass vor allem die kleineren Kinder die Unterstützung des JuKi Vereins brauchten.

Seit 2003 passierte sehr viel auf und an den Spielplätzen, erzählt Wibke Sachs, die mit ihrer Stellvertreterin Petra Strehle, das Amt von Ruth Spielhofen und Anita Menge, übernahm. Einmal im Jahr findet seitdem die Spielplatzbegehung zuerst mit dem Bauhofleiter und einem Vertreter des TÜVs, anschließend mit dem Bauhofleiter und Vertretern des JuKi-Vereins statt. Der JuKi-Verein stellt dabei fest, was für dieses Jahr wünschenswert oder nötig ist am Spielplatz zu verändern und stellt dazu eine zweckgebundene Spende an die Gemeinde zur Verfügung, um die Spielplätze aufzupeppen oder etwas Vorhandenes zu reparieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dieses Jahr möchte der Verein die Spende an dem Spielplatz an der Siedlung Eichenstraße für eine Sandbaustelle einsetzen. Die Sandbaustelle soll ähnlich wie am Kindergarten gestaltet sein. Allerdings mit gröberem Sand – denn das mögen die Katzen nicht für ihre Hinterlassenschaften, lacht Wibke Sachs. Eine gute Investition wären auch neue Sonnensegel an den Spielplätzen, die man zum Teil dringend ersetzen müsste. „Wir hoffen, dass die Zusammenarbeit mit der Gemeinde, die schon unter Bürgermeisterin Brigitte Meyer begann, so positiv weitergeht – mit dieser tollen Unterstützung haben wir uns wirklich gut entwickeln können“, resümiert sie. Auch Bürgermeister Martin Walch ist voll des Lobes über den JuKi-Verein, bei dem er selbst auch Mitglied ist: „Es ist toll, was dabei alles für die Kinder und Jugendlichen gemacht wird.“ Das erstreckt sich auch auf andere Bereiche, für die sich die Mitglieder gerne einsetzen. Die Hausaufgabenbetreuung etwa, oder die Verbesserung der Verkehrssicherheit: ein besonderes Anliegen ist ihnen auch die farbige Markierung des Radwegs in Haupt- und Mandichostraße – nicht zuletzt wegen der schwierigen Parkplatzsituation. Am meisten verbindet man in Merching den JuKi-Verein jedoch mit besonderen Events: das mittlerweile schon legendäre Spielplatzfest, das dieses Jahr am 12. Juni auf dem Naturspielplatz stattfindet. Ob Papp-Porsche-Rennen, Erbsenflipper oder Rennen in Papas Fußstapfen – die Kinder sind jedes Jahr von vertrauten und neuen Ideen hellauf begeistert. „Wir setzen hier einfache Ideen um, die auch auf Kindergeburtstagen leicht nachzumachen sind, und die die Kinder lieben“, so Wibke Sachs. Das kostenfreie Event, bei dem Leierkastenmann, der alkoholfreie Cocktailstand für Kinder, Kaffee und Kuchen nicht fehlen dürfen, und obendrein tolle Preise zu gewinnen sind, kann nur bei guter Witterung im Freien stattfinden – und das soll auch so bleiben „klein und fein.“ Dieses Jahr wird die Merchinger Bevölkerung durch aufgestellte Spendenboxen mitentscheiden, was als nächstes Projekt verwirklicht werden soll: eine Seilbahn innerorts oder eine neue Matscheinheit für den Spielplatz am Mandichosee.

Unvergesslich sind für die Kinder die Beiträge des JuKis beim Ferienprogramm wie etwa das Hexenfest bei Vollmond, das dieses Jahr ein Revival erlebt, oder die rasante Wasserrutsche, die auch 2016 wieder in Betrieb genommen wird.

Vertreten ist der JuKi-Verein jedes Jahr auf dem Merchinger Advent mit seinen leckeren Waffeln. 2014 durften die Mitglieder über den Erlös bestimmen und konnten bei der Wasserwacht und bei Familie Woldert mit 3000 Euro Erlös Gutes tun.

„Es ist ein tolles Ehrenamt, beim JuKi Verein mitzuarbeiten. Man kann gemeinsam viel bewegen – es geht etwas voran, wenn wir ein Ziel haben.“, erzählt Wibke Sachs. Zwei Wünsche hat das JuKi-Team dennoch: „Aktiver Mitgliederzuwachs von Familien mit kleinen Kindern – am besten mit Kindergartenkindern. Denn die meisten Kinder der erprobten Mitglieder sind schon älter. Es wäre schön, wenn die Bindung zum Kindergarten nicht verloren geht.“

Kontakt Wer beim JuKi Verein mitmachen möchte, meldet sich bei Wibke Sachs sachswibke@gmail.com, 08233/743416

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_UWA1077.jpg
A8

Intelligente Technik für A8 im Raum Aichach-Friedberg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden