1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. TSV-Fußballer vertrauen ihrer Führung

Versammlung

01.04.2017

TSV-Fußballer vertrauen ihrer Führung

Die neue Leitung der Fußballabteilung im TSV Friedberg: (von links) Andreas Paul, Christian Kamm, Susanne Paul, Andreas Auer, Martina Reisinger, Marcus Mendel und Stefan Reisinger. Foto: Peter Kleist

Marcus Mendel wird wieder einstimmig zum Abteilungsleiter gewählt

Die Fußballer des TSV Friedberg vertrauen weiterhin auf ihre bisherige Führung. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Abteilungsleiter Marcus Mendel ebenso einstimmig in seinem Amt bestätigt wie seine Stellvertreter Christian kamm, Andreas Paul, Andreas Auer und Stefan Reisinger. Auch Jugendleiterin Martina Reisinger und Schatzmeisterin Susanne Paul durften sich über ein einstimmiges Votum freuen.

Mit 50 Personen war die Jahreshauptversammlung der TSV-Fußballer sehr gut besucht. Marcus Mendel ließ in seinem Rückblick die beiden letzten Jahre Revue passieren, die ja für die Fußballer nicht gerade erfreulich verliefen. So folgte dem Abstieg aus der Bezirksliga auch der unglückliche Abstieg aus der Kreisliga, doch nun scheint die Talfahrt gestoppt. In der Halle gelang immerhin zweimal die Qualifikation zur schwäbischen Endrunde. Auch die AH sorgte mit dem Viertelfinale beim bayerischen Ü40-Cup für positive Schlagzeilen. Dagegen ist das Projekt TSV III mit dem Asylbewerberteam nach einem Spielabbruch gescheitert, die wenigen verbliebenen Spieler sind nun in der zweiten Mannschaft integriert.

Stolz konnte Mendel auch vermelden, dass der TSV keine Probleme damit habe, Schiedsrichter zu stellen. Momentan pfeifen sechs für den Verein, einer – Luca Beretic – sogar in der Regionalliga. Auch im Jugendbereich gab es Positives zu berichten. Der TSV erhielt 2016 als einziger bayerischer Verein den Sepp-Herberger-Preis und Martina Reisinger durfte den Ehreamtspreis des Kreises Augsburg in Empfang nehmen. Auch die Kooperation mit den Schulen (Sport nach eins) laufe gut.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stefan und Martina Reisinger berichteten von der Jugendabteilung. Mit 300 Jugendlichen, darunter 55 Mädchen, stellt der TSV 15 Junioren- und drei Juniorinnenteams. „Wir mussten sogar Interessenten absagen, weil unsere Kapazitäten erschöpft waren, uns fehlten die Trainer“, so Martina Reisinger. 40 Trainer und Übungsleiter zählt die größte Jugendabteilung im Kreis mittlerweile – der Bezirk Schwaben hat deswegen auch Stefan Reisinger geehrt. An Ostern wird der TSV wieder an einem internationalen Jugendturnier in Kroatien teilnehmen – mit zwei Mannschaften.

Der TSV kann heuer zudem ein besonderes Jubiläum feiern: Zehn Jahre Damen- und Mädchen-Fußball. Aus diesem Anlass wird es am 2. Juli ein Jubiläumsturnier geben. Am 9. Juli folgt das große Sommerfest der Jugend – bereits am 24. Juni steht mit dem Erdinger-Meistercup ein weiteres großes Ereignis ins Haus. Hier werden auf dem Kleinfeld rund 70 Mannschaften aus ganz Schwaben erwartet.

Positiv fiel auch der Kassenbericht von Susanne Paul aus. „Die Abteilung steht auf absolut gesunden Beinen“, meinte Abteilungsleiter Marcus Mendel zufrieden. Nun müsse es nur noch sportlich weiter bergauf gehen. Der Abteilungsleitung zugeordnet sind noch Gerhard Spaar und Martin Kober (Alte Herren), Martha Pfaffenzeller, Silke Fink (Organisation), Willi Wintermair (Platzkassier) und Horst Pfaffenzeller (Spieltagsbeauftragter).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FA.jpg
Voting

Wer wird Sportler des Monats Oktober?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen