Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Spanien ist nun Risikogebiet
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Transfercoup im Handball: TSV Friedberg holt bosnischen Nationalspieler

Handball Friedberg

05.06.2020

Transfercoup im Handball: TSV Friedberg holt bosnischen Nationalspieler

Noch ruht der Handball beim TSV Friedberg. Die Personalplanungen sind dagegen in vollem Gange.
Bild: Peter Kleist

Plus Der TSV Friedberg hat einen prominenten Neuzugang: Tomislav Nuic lief schon in der Champions League auf. Was sich die Verantwortlichen von dem 31-Jährigen erhoffen.

Für die kommende Saison ist den Friedberger Handballern ein echter Transfercoup geglückt. Der Bayernligist hat Tomislav Nuic verpflichtet. Der bosnische Nationalspieler hat zuletzt in der Türkei bei Besiktas JK gespielt. Für diesen Club ist er auch in der Champions League aufgelaufen.

Der Bosnier, der auch die kroatische Staatsbürgerschaft besitzt, kann sowohl auf der Linksaußen- als auch auf der Mitteposition eingesetzt werden. Der 31-Jährige soll der neuen, jungen Friedberger Mannschaft mit seiner großen Erfahrung weiterhelfen und die Rolle als Führungsspieler einnehmen.

Der Sportliche Leiter Nico Held ist über den Transfer sehr glücklich: „Tomislav wird eine willkommene Verstärkung sein. An diesem erfahrenen Spieler, der in der Nationalmannschaft und in der Champions League Erfolge feiern konnte, können sich die jungen Spieler in unserem Kader orientieren und er kann ihnen als Vorbild dienen. Tomislav hat sich für uns entschieden, weil für ihn das Gesamtpaket in Friedberg gepasst hat.

Transfercoup im Handball: TSV Friedberg holt bosnischen Nationalspieler

Tomislav Nuic spielte für den türkischen Serienmeister Besiktas

Außerdem kann er sich hier ein zweites berufliches Standbein aufbauen. Auf dem Spielfeld kann er uns mit seiner Spielintelligenz und seiner Variabilität auf jeden Fall sehr weiterhelfen.“ Nuic begann seine Karriere in Bosnien beim HRK Izvidac Ljubuski. Ab 2009 war er in Kroatien aktiv, zuerst beim RK Siscia Sisak und ab 2013 beim RK Nexe Nasice, dem zweitbesten Team der letzten Jahre in der kroatischen Liga.

Mit Nasice spielte er auch im EHF-Pokal und sammelte da erste internationale Erfahrungen. Seit 2019 darf sich Nuic auch bosnischer Nationalspieler nennen. Mit dem türkischen Serienmeister Besiktas, für den er ab 2017 spielte, holte er nicht nur den nationalen Titel, sondern bekam auch seine Chance, sich in der Handball Champions League zu zeigen. Mit drei Siegen in der Vorrunde erreichte er mit Besiktas den fünften Gruppenplatz in der Saison 2018/19.

TSV Friedberg hofft, dass sich der Nationalspieler schnell einlebt

Jetzt wird der TSV Friedberg seine neue Station sein. Abteilungsleiter Dirk Kreutzburg hofft darauf, dass sich Nuic schnell an die neuen Verhältnisse gewöhnen wird: „Für Tomislav ist das seine erste Station in Deutschland und er muss auch erst die Sprache lernen. Das wird eine gewisse Eingewöhnungszeit bedeuten. Aber er wird von unserer Seite, vom Trainer und von der Mannschaft ganz viel Unterstützung bekommen, damit das so schnell wie möglich passiert. Die gute Eingewöhnung und die schnelle Integration ins Mannschaftsgefüge sind uns sehr wichtig.“

Handball Friedberg: Vorfreude auf "hervorragendes Tempospiel" von Nuic

Abteilungsleiterin Simone Neumeier freut sich sehr auf den Neuzugang: „Tomislav wird uns auf jeden Fall voranbringen. Wir alle sind schon sehr gespannt auf ihn. Ich denke, dass unser hochkarätiger Neuzugang uns nicht nur mit seinem handballerischen Können und seinem hervorragenden Tempospiel sportlich voranbringen wird, sondern dass auf Grund seiner Erfahrung und seiner Leidenschaft für diesen Sport gerade unsere jungen Spieler profitieren werden und von ihm viel lernen können.“

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren