1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Triumph auf der ganzen Linie

Hallen-Fußball

27.12.2017

Triumph auf der ganzen Linie

Copy%20of%20CM4A8455.tif
2 Bilder
Viele Tore, technische Höhepunkte und ein verdienter Sieger: Souverän setzten sich die Landesliga-Kicker des FC Stätzling beim Aichacher Weihnachts-Cup durch. Der FCS stellte auch den besten Torschützen, den besten Torhüter und den besten Spieler des Turniers.
Bild: Sebastian Richly

Beim Aichacher Weihnachts-Cup setzt sich der FC Stätzling als klassenhöchster Verein durch. Oberbernbach erreicht nach Neunmeter-Krimi das Endspiel. Der TSV Friedberg enttäuscht.  

Erstmals seit 2013 wurde der traditionsreiche Aichacher Weihnachtscup wieder ausgetragen. Zehn Teams kämpften in der Aichacher Vierfachturnhalle um den Sieg. In einem spannenden Finale setzte sich am Ende der FC Stätzling verdient gegen den Außenseiter SC Oberbernbach durch. Doch auch zuvor wurde den 250 Zuschauern einiges geboten.

Vom Landesligisten Stätzling bis zu den B-Klassisten aus Obergriesbach und Igenhausen – die ganze Bandbreite war dabei. Klassenunterschiede waren nur selten auszumachen, mit Ausnahme von den beiden Auftaktpartien. Zweimal hieß es 7:0 – Aichach schlug den TSV Friedberg und Stätzling den SC Mühlried mit diesem Resultat. Doch schon das 1:1 zwischen Inchenhofen und Ecknach ließ erahnen, dass es auch beim klassischen Hallenkick mit Rundumbande eng zugehen kann. Spannend war es in Gruppe B. Dort setzte sich Oberbernbach nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegen Affing durch. Zünglein an der Waage war Obergriesbach, das ohne den noch gesperrten Neuzugang Sebastian Kinzel antrat. Souveräner Gruppensieger wurde der FC Stätzling.

Schon vor dem abschließenden Gruppenspiel stand in der Gruppe A fest, dass der VfL Ecknach und der BC Aichach ins Halbfinale einziehen würden. Das direkte Duell gewann der BCA, der einen 0:1-Rückstand drehte. Ohne Niederlage blieb der TSV Inchenhofen, der aber mit drei Unentschieden ebenfalls vorzeitig die Koffer packen musste. Etwas enttäuschend der Auftritt des TSV Friedberg, der als Gruppenletzter die Heimreise antrat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Während es in der Gruppenphase meist munter nach vorne ging, wurde es in den K.o.-Spielen taktischer. Gleich das erste Halbfinale zwischen dem BC Aichach und dem SC Oberbernbach entwickelte sich zum Thriller. Hin und her ging es zwischen den Kontrahenten, doch die Torhüter blieben meist Sieger. Phan Duc brachte dann den SCO in Führung. Diese hielt bis vier Sekunden vor Schluss, als Aichachs Andreas Tischner den Ball über die Linie brachte. Im Neunmeterschießen blieben die Schützen dann cool. Bis auf David Burghart. Er wollte nach seinem Mittelfußbruch unbedingt mitspielen und war mit fünf Toren einer der treffsichersten Spieler des Turniers. Doch diesmal nahm er es zu genau und setzte den Ball rechts neben das Tor.

Im zweiten Halbfinale verlor der VfL Ecknach klar gegen den FC Stätzling mit 0:4. Im Spiel um Platz drei setzte sich Ecknach im Neunmeterschießen durch. Das Finale war erneut eine klare Angelegenheit für Stätzling. Mit Christoph Mittermaier (bester Torschütze), Maxi Heiß (bester Spieler) und Julian Baumann (bester Torhüter) holte der FCS auch die weiteren Preise. Frank Burkhart, sportlicher Leiter des BC Aichach, war zufrieden: „Insgesamt wurde das Turnier sehr gut angenommen. Die Stimmung war gut, auch weil sich die Vereine untereinander sehr gut kennen.“ Auch wenn sein Team nicht gewann. „Der Spaß stand im Vordergrund. Das Niveau war gut. Am wichtigsten ist, dass sich keiner verletzt hat.“

Bei uns im Internet

finden Sie weitere Bilder vom Aichacher Weihnachtscup unter

www.friedberger-allgemeine.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
CM4A8455.JPG
Hallenfußball

Die besten Bilder vom Aichacher Weihnachtscup

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket