Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Turnier fällt aus: Golfer unterstützen die Kartei der Not

Tegernbach

23.05.2020

Turnier fällt aus: Golfer unterstützen die Kartei der Not

Auf der Golfanlage Tegernbach gibt es am Samstag, 20. Juni, einen Tag für die Kartei der Not.
Bild: Sibylle Seidl-Cesare

Wegen Corona muss die 10. Friedberger-Allgemeine-Open abgesagt werden. Dennoch will der Klub das Leserhilfswerk unserer Zeitung auch in diesem Jahr unterstützen.

Viele Golfer aus der Region hatten sich diesen Termin schon fest notiert: Am Samstag, 20. Juni, sollte auf der Golfanlage Tegernbach die Friedberger-Allgemeine-Open stattfinden. Doch nun hat das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem soll es auch in diesem Jahr eine Aktion für das Leserhilfswerk unserer Zeitung geben.

Für die zehnte Auflage des Benefizturniers für die Kartei der Not war einiges geplant: Rundenverpflegung mit Spezialitäten aus dem Wittelsbacher Land, Champagner-Empfang und Abendessen, Siegerehrung für die besten Spieler und Verlosung wertvoller Preise unter allen Teilnehmern.

„Wir hätten zwar den Spielbetrieb ermöglichen können, aber nicht die Abendveranstaltung mit 100 bis 120 Personen“, bedauert Thomas Goßner, Redaktionsleiter der Friedberger Allgemeinen und Mitorganisator der Veranstaltung.

Turnier fällt aus: Golfer unterstützen die Kartei der Not

Glückslos gegen eine Spende

„Trotzdem wollen der Golfclub Tegernbach und seine Mitglieder auch in diesem schwierigen Jahr die Kartei der Not unterstützen“, sagt die Geschäftsführerin der Anlage, Iris Trinker.

Sie bittet alle Mitglieder und Gäste, die am Samstag, 20. Juni, eine Runde Golf in Tegernbach spielen, einen kleinen Geldbetrag für das Leserhilfswerk unserer Zeitung zu spenden: „So können wir gemeinsam einen Beitrag für die Kartei der Not leisten“, hofft sie.

Das gibt es in Tegernbach zu gewinnen

Wer seinen Geldbeutel für den guten Zweck öffnet, hilft nicht nur bedürftigen Menschen in der Region, sondern kann mit etwas Losglück auch etwas gewinnen. Zum Beispiel eine von mehreren Flaschen Champagner, die die Firma Champruss aus Merching stiftet. Oder eine Eintrittskarte für die Bayerische Landesausstellung in Aichach und Friedberg, die der Verein Wittelsbacher Land zur Verfügung stellt. Oder einen Cityscheck, mit dem sich der Aktiv-Ring an der Aktion beteiligt.

Die Friedberger-Allgemeine-Open hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der größten Benefizturniere in der Region entwickelt. Um die 100 Spieler greifen regelmäßig für den guten Zweck zu Schläger und Ball. So haben die Golfer in Tegernbach bisher fast 100.000 Euro für das Leserhilfswerk unserer Zeitung eingespielt. „Möglich wurde das durch die großartige Zusammenarbeit vieler Unterstützer“, sagt Redaktionsleiter Goßner.

Friedberger Allgemeine Open feiert nächstes Jahr Jubiläum

Ganz nach dem Motto der Kartei der Not „gemeinsam geht’s“: Die Golfanlage spendet alle Antrittsgelder des Turniers, Sponsoren übernehmen die Kosten der Verpflegung für die Spieler, Firmen unterstützen die Veranstaltung mit Teegeschenken und Preisen. So soll das auch im nächsten Jahr sein, wenn dann die „richtige“ Friedberger-Allgemeine-Open stattfindet – mit großem Programm, wie es sich für ein Jubiläum gehört. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren