Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Umfrage zur Gelben Tonne: Häufigere Leerung gewünscht

Aichach-Friedberg

17.01.2019

Umfrage zur Gelben Tonne: Häufigere Leerung gewünscht

Die neuen Gelben Tonnen sind Diskussionsstoff.
Bild: Claudia Klimes

Zwischenbilanz unserer Leserumfrage zur Gelben Tonne: Der Trend geht mit 67 Prozent der Stimmen zu einer 14-tägigen Leerung. Sie können weiter abstimmen.

Bis Freitagnachmittag läuft unsere Online-Umfrage zum Leerungszyklus der neuen Gelben Tonnen im Landkreis. Bislang haben fast 400 Personen abgestimmt. Der Trend geht mit 67 Prozent der Stimmen zu einer 14-tägigen Leerung. 28 Prozent sind für die monatliche leerung, fünf Prozent würden alle sechs Wochen reichen.

Zum Hintergrund: Familien bis zu vier Personen haben eine 240-Liter-Tonne erhalten. Leser haben Bedenken angemeldet, dass die Tonne zu schnell voll sein könnte und die vierwöchige Leerung deshalb nicht ausreicht. Wolfgang Müller, Pressesprecher am Landratsamt, verweist dazu auf eine Erhebung des Dualen Systems Deutschland, die als Berechnungsgrundlage gedient hat: Diese geht davon aus, dass pro Person und Woche 15 Liter Verpackungsmüll anfallen, in vier Wochen also 60 Liter. Für einen Vier-Personen-Haushalt müsste demnach eine 240-Liter-Tonne bei monatlicher Leerung ausreichen. Größere Familien bekommen eine weitere 240-Liter-Tonne. Ab 20 Personen wird ein 1100-Liter-Container gestellt. Die Gelbe Tonne wird in vierwöchigem Turnus geleert, der 1100-Liter-Container alle 14 Tage.

Was darf rein und was nicht lesen Sie im Artikel: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Gelben Tonne

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren