1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Viel Lob für den Maltreff

14.02.2018

Viel Lob für den Maltreff

Ute E. Kürten (rechts) und Gitti Baier (links) erhielten von Elisabeth Binswanger- Florian und Franz Sedlmeir ein großes Lob für ihr ehrenamtliches künstlerisches Engagement.
Bild: Heike John

Bereits hundert Mal kam der Maltreff unter dem Motto „Freude am Malen – mit Farben gestalten“ im Meringer Bürgernetz zusammen. Seit er vor sechs Jahren im Rahmen des Freizeitprogramms im Bürgernetz ins Leben gerufen wurde, leiten die beiden Dozentinnen Ute E. Kürten und Gitti Baier die Kursteilnehmer an. Die im zweiwöchentlichen Rhythmus stattfindende Veranstaltung findet große Resonanz und gibt der Teilnehmerrunde neben viel kreativer Anregung auch eine gesellige Heimat.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dies hob auch Franz Sedlmeir hervor. Er ist einer der beiden Bürgernetz-Vorsitzenden und selbst mit Begeisterung beim Malen dabei. Auch sein Vorstandskollege Josef Gerner kam zu dem kleinen Jubiläum. Als Gratulantin überreichte Bürgernetzkoordinatorin Elisabeth Binswanger-Florian den ehrenamtlich engagierten Dozentinnen ein Geschenk und Blumen für alle Teilnehmer.

In den neuen Räumen der Meringer Sozialstation fühlt sich die Gruppe gut aufgehoben und konnte dies dem Geschäftsführer Klaus Mayinger als Hausherrn beim ersten Treffen im Neubau gleich bestätigen. Wohl fühlt sich in der Runde auch der nach einem schweren Unfall erblindete Eduard Rauschmayr, wofür die Gruppe bereits einmal ausgezeichnet wurde. Sehr gefragt ist der mit Aquarellen aus der Gruppe selbst gestaltete Bürgernetz-Kalender, der auch im kommenden Jahr wieder erhältlich sein wird. (jojo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren