1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Von Hasenherz und Lebkuchensehnsucht

Lesung

05.05.2014

Von Hasenherz und Lebkuchensehnsucht

Wasserturmschreiber sind in der Kissinger Bücherei zu Gast

Eigentlich haben sie in der Schreibwerkstatt nur zum eigenen Vergnügen mit den Wörtern gespielt. Jetzt lesen die Teilnehmer von Vhs-Kursleiterin Dörte Dorn öffentlich aus ihren Texten. „Schenk mir eine Geschichte“, lautet der Titel des Vorleseabends am Freitag, 9. Mai um 19.30 Uhr in der öffentlichen Bücherei Kissing.

Neun „Wasserturmschreiber“ der Vhs Aichach-Friedberg haben unter Anleitung von Dörte Dorn Erlebtes und Erdachtes mit Wörtern eingefangen und tragen es unter musikalischer Umrahmung mit irischer Folkmusik von Petra Narr auf der Flöte und Andreas Heim mit der Gitarre ihrem Publikum vor.

„Beim Schreiben halten wir uns an Tucholskys Ausspruch: Für Kinder muss man schreiben wie für Erwachsene – nur besser“, erklärt Dörte Dorn ihre Kursphilosophie. „Und so entstehen Texte für Menschen von sechs bis 99!“ Seit drei Jahren bietet sie in ihrer Schreibwerkstatt thematische Anregungen und sprachliche Tipps für Teilnehmer, die gern selbst schreiben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Unser Abend in der Kissinger Bücherei ist eine Art Premiere, denn wir schreiben alle aus Spaß am Wort und hatten eigentlich nie vor, eine Lesung zu veranstalten“, erklärt Dorn. Über Ruth Kehl, die in der Kissinger Bücherei seit Langem die Vorlesestunden für Leseanfänger mitgestaltet, wurde sie zur Abendveranstaltung ermutigt.

Die Vorleser des Abends in der Bücherei sind neun Teilnehmer zwischen 30 und 70 Jahren, die nach Angaben der Kursleiterin „Bücher bewusster lesen und offener durchs Leben gehen, um Geschichten einzufangen und passende Wörter für selbst geschriebene Gedichte suchen, wenn sie nachts nicht schlafen können“. Zu Gehör kommen Märchen, Gedichte und Geschichten, die mal ernsten Charakter haben wie die Thematisierung von Demenz in „Lebkuchensehnsucht“ oder auch ins Reich der Märchen entführen wie „Hasenherz“. Es werden aber keine Nobelpreiskandidaten vorlesen, sondern Geschichtenschreiber, die in den letzten drei Jahren entdeckt haben, um wie viel reicher ihr Leben durch das Hobby des Schreibens geworden ist, stellt Dörte Dorn klar. Der Eintritt ist frei. (jojo)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fri_Mittelstandspreis.jpg
Wirtschaft in Friedberg

Ministerpräsident Söder zeichnet Bäckerei Scharold  aus

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket