1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Von einer, die allein zurückblieb

Lesung

16.06.2018

Von einer, die allein zurückblieb

In Friedberg las Thomas de Padova aus dem Leben seiner italienischen Großmutter vor. Foto: Vanessa Polednia

Thomas de Padova stellt seinen neuen Roman „Nonna“ vor

Der Journalist und Autor Thomas de Padova hat sich in seiner bisherigen Karriere mit den unterschiedlichsten Themen, von Physik bis Fußball, beschäftigt. Nun erschien sein neues Werk „Nonna“. Ein Buch über seine italienische Großmutter. In der Friedberger Buchhandlung lesenswert! war man von dem neuen Roman, der für de Padova ungewöhnlich persönlich und poetisch sei, begeistert und „wollte ihn unbedingt dahaben“. Und so kam er, um aus „Nonna“ vorzulesen.

Es ist eine Geschichte von Entfremdung und Einsamkeit. Aber auch von Freude und Lebendigkeit, vor allem in den Septemberwochen, in denen das Haus der Großmutter zum Ferienlager umfunktioniert wurde. Im Mittelpunkt steht seine Großmutter Maria. Im Gegensatz zu de Padovas Vater, Großvater und Urgroßvätern, hat diese nie ihre Heimat verlassen. Denn während die Männer in ihrem Leben in Amerika und Deutschland ihr Glück und Geld suchten, blieb die schweigsame, stets schwarz gekleidete Großmutter in ihrem Geburtsort Mattinata in Apulien alleine zurück. „Nonna“ ist de Padovas erstes Buch in Ich-Form, mit sprunghaften Rückblenden, familiären Nebensträngen sowie eigenen Anekdoten. Zuvor schrieb der studierte Physiker und Astronom Sachbücher, wie das 2015 im Hanser Verlag erschienene „Allein gegen die Schwerkraft“.

Eine Stunde las Thomas de Padova aus seinem Roman vor. Das Publikum hörte gebannt zu. Unter ihnen war auch de Padovas Nichte aus Mering. Deren Kindern habe er unter anderem das Buch gewidmet, da diese seine Nonna nie kennenlernen konnten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf dem Buchcover ist ein alter Holzstuhl abgebildet, auf dem zwei Kaktusfeigen liegen. Auf solch einem Stuhl habe er sich die Geschichte ersessen, so der Autor. Denn von Kindesbeinen an verbrachte Thomas de Padova die Sommerferien in Mattinata. Somit hat dieser Roman einen weiten Weg hinter sich gebracht.

„Nonna“ unterscheidet sich von anderen Romanen, die das Thema Migration behandeln. Es geht weniger um jene, die weggezogen sind, sondern vielmehr um eine Frau, die „dort“ geblieben ist, und was das für sie heißt. Und das kommt an. Die lebhaften und doch präzisen Erzählungen aus dem Leben der resoluten Nonna sorgten für einige Lacher. Wenn beispielsweise de Padova von seiner Nonna zum Supermarkt geschickt wird, um Pasta zu besorgen. Und sich diese vermeintlich einfache Anweisung zur italienischen Mammutaufgabe entpuppt. Woraufhin er, nach längerer Diskussion mit italienischen Hausfrauen, das Geschäft mit „capellini Nr. 16“, „pennette Nr. 19“ und sechs anderen Nudelvarianten verlässt. Oder sich die Nonna über ihre Telefonrechnung beschwert. Die höher ausfällt, als der damalige Kaufpreis ihres Hauses von 12000 Lire, also umgerechnet sechs Euro.

Auf die Frage aus dem Publikum, weshalb er nach der Vielzahl an wissenschaftlicher Lektüre nun diese persönliche Geschichte zu Papier gebracht habe, weiß de Padova keine einfache Antwort. „Jeder hat eine Geschichte, die er zeit seines Lebens erzählt. Bei mir ist es eben die Geschichte meiner Nonna“, so der Autor. Dieses „innere Bedürfnis“, die Geschichte seiner Großeltern zu erzählen, wie es de Padova beschreibt, schwirrte schon seit 15 oder 20 Jahren in seinem Kopf. Nach seiner Zeit als Wissenschaftsredakteur beim Tagesspiegel ging er diesem Vorhaben, zur Freude seiner Leser, konkret nach.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMGM7743.JPG
Polizeireport Friedberg

Schmierereien an historischer Votivtafel

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket