1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Weihnachten in aller Welt

Kultur

10.12.2019

Weihnachten in aller Welt

Die Schüler der Musikschule Friedberg gaben in der Max-Kreitmayr-Halle ein Konzert zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.
Bild: Manuela Rieger

Friedberger Schule für Musik unternimmt einen bunten Streifzug durch viele Länder mit Liedern und Geschichten

Mit einem hörenswerten Konzertauftritt stimmte die Friedberger Schule für Musik in der Max-Kreitmayr-Halle zum 28. Mal auf Weihnachten ein. Eine fein austarierte Tontechnik sorgte dafür, dass auch die Redebeiträge zur Geltung kamen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Weihnachten in der Welt stand als Motto über der Veranstaltung, die ein Jahreshöhepunkt der öffentlichen Auftritte der musikalischen Bildungseinrichtung ist. Die Lehrkräfte hatten mit den Schülern Lieder aus der Welt einstudiert, die gekonnt wiedergegeben wurden. Die Mischung und die Wechsel zwischen Rezitativ, Sängern, Flöten, Streichern, Bläsern und Pauken gaben der Veranstaltung die Würze und stellten den hohen Leistungsstandard unter Beweis. Das ist auch die Absicht dieses Konzerts der Friedberger Musikschule: Den Menschen zeigen, was man kann, und gleichzeitig durch Musik eine Freude machen. Mit einem chinesischen Lichtertanz eröffneten die Jüngsten den musikalischen Reigen, Karola Piel hatte die drei- und vierjährigen Kinder fest im Griff.

Der Chor von Beate Anton sang jeweils ein Lied aus besagten Ländern und das große Orchester hat die Lieder mit Verve begleitet. Harry Alt hatte die Gesamtleitung und viele Lehrer unterstützten ihre Schützlinge. Auch in diesem Jahr haben sich einzelne Ensembles und Orchester zusammengeschlossen, um außergewöhnliche Klangerlebnisse zu schaffen. Und auch die Holz- und Blechbläser aus der Brass Band, großem Blasorchester und Sinfonieorchester durften zusammenspielen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lina Brunnhuber erzählte wie Weihnachten in Neuseeland gefeiert wird, Katharina Kreisi ließ England lebendig werden, ihre Schwester Patricia Schweden. Till Peche wusste etwas über Bolivien und Pia Volles fühlte sich zur Weihnachtszeit in Frankreich wohl und Lea Ziefle stellte fest, dass in Syrien heute alles anders ist. Vorher erklang zu den jeweiligen Ländern ein Lied in der Landessprache.

Zum Schluss kam der Weihnachtsmann. Julena und Karl-Heinz Ranzinger vom Verein zur Förderung der musikalischen Ausbildung in Friedberg spielten Krampus und Nikolaus und verteilten an die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker kleine Geschenke.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren