1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wer hilft mit bei der Integration?

20.08.2016

Wer hilft mit bei der Integration?

Landkreis sucht Unterstützung

Sprachkurse und interkulturelle Projekte werden ab dem kommenden Schuljahr verstärkt an allen Grund- und Mittelschulen sowie den beruflichen Schulen angeboten. Dafür hat das Kultusministerium finanzielle Mittel bereitgestellt. „Drittkräfte“ sollen ab dem Schuljahr 2016/17 insbesondere Flüchtlinge anleiten. Für die Durchführung von Sprachkursen ist ein akademischer Abschluss notwendig, am besten mit pädagogischem Hintergrund. Interkulturelle Projekte können von einem breiten Personenkreis angeboten werden: Künstler, Musiker, Sozialpädagogen, pensionierte Lehrkräfte, Studierende. Die Vergütung erfolgt nach tariflichen Bestimmungen. Notwendig ist die Zustimmung des Schulamts und der Regierung von Schwaben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wer Interesse hat, als „Drittkraft“ an einer Schule im Wittelsbacher Land ein Sprach- oder ein interkulturelles Projekt anzubieten, meldet sich zur Weitervermittlung direkt bei den Mitarbeitern des Bildungsbüros des Landratsamts, Götz Gölitz und Goran Ekmescic, unter Telefon 08251/20420-15, oder -16.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren