1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wie jeder Einkauf auf dem Weihnachtsmarkt anderen Menschen hilft

Engagement

03.12.2019

Wie jeder Einkauf auf dem Weihnachtsmarkt anderen Menschen hilft

Genießen und dabei Gutes tun war für viele Besucher auf dem Merchinger Adventsmarkt angesagt.
Bild: Judith Podolack

D’Paartaler-Trachtler werden beim Merchinger Advent dieses Jahr Paten für ein soziales Projekt

Mit einer fröhlichen Schlittenpartie und einem vergnügten „Klingelingeling Dong Dong“ begannen diesmal die Kindergartenkinder den Auftakt zur Eröffnung des Merchinger Adventsmarkts. Das Besondere an diesem kleinen karitativen Markt ist, dass viele Merchinger dazu beitragen, um zu helfen und mit dem Erlös Gutes zu tun. Sei es als Plätzchenbäcker, Aufbauhelfer, Adventskranz- oder Glühweinverkäufer, Tassenspüler, Musiker oder Nikolaus. Wie Bürgermeister Martin Walch herausstellte, wird alles, was verkauft wird, auch gespendet.

Mit den Geldern konnte schon sehr viel Gutes bewirkt werden. Wer über die Verwendung des Geldes entscheidet, bestimmt der Zufall. Unter allen mitwirkenden Gruppen und Vereinen wird gelost. Die kleine Sarah spielte dieses Jahr Glücksfee und fischte das Los mit den „D’Paartalern“ aus dem Hut des Zweiten Bürgermeisters Eugen Seibert. Damit sind nur noch der Turn- und Sportverein und der Gartenbauverein für die kommenden Jahre im Lostopf, denn jedes Jahr soll ein neuer Verein zum Zug kommen.

Bevor der Nikolaus auf dem Markt eintraf, verwöhnte Birgit Knorr mit ihrem Jugendchor Fortissimo in der Aula stimmungsvoll die Gäste des Adventscafés mit adventlichem und weihnachtlichem Gesang. Viele Merchinger hatten das Angebot für das Adventscafé schon seit dem frühen Nachmittag genutzt. Dort wurde auch der Kalender des Bürgernetzes verkauft.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wer mit einem dampfenden Glühwein oder einem heißen Apfel-Calvados über den Markt schlenderte, konnte zu weihnachtlichen Klängen des Musikvereins Merching Adventsstimmung genießen. „Überwältigt von der Nachfrage“ war man bei den Modellfliegern. Wichtel, kuschelige Schneemänner und kunstvolle Krippen wurden von ihnen angeboten.

Zu entdecken gab es neben Basteleien und Köstlichkeiten beim Gartenbauverein, wie Adventskränze oder Apfelringe hergestellt werden. Beim Tennisclub wurde neben der Feuerzangenbowle auch Lasergefrästes aus Holz angeboten. Ein schöner Abschluss für die Kinder war das weihnachtliche Vorlesen mit Wibke Sachs, das für viele Besucher wegen der heimeligen, kuscheligen Atmosphäre einfach zum Merchinger Advent dazugehört. (crp)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren