Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wiederentdeckung der Natur: Corona hat auch positive Seiten

Wiederentdeckung der Natur: Corona hat auch positive Seiten

Kommentar Von Sebastian Richly
28.11.2020

Plus Die Pandemie hat uns fest im Griff. Zumindest ein positiver Nebeneffekt: Mehr Menschen entdecken die Natur. Das sollte auch danach so bleiben.

Aufstehen, Zähne putzen und direkt an den Schreibtisch - Homeoffice macht es in Corona-Zeiten möglich. Das spart Zeit, doch irgendwann muss der Mensch das Haus auch einmal verlassen. Viele Möglichkeiten gibt es im Lockdown nicht, dennoch steigt der Freizeitdruck.

Um diesen abzubauen, entdecken viele die Natur wieder für sich. Das ist eine gute Nachricht: Schließlich sind lange Spaziergänge an der frischen Luft gut für die Gesundheit - da werden auch die Querdenker, Corona-Leugner und sonstige Schwurbler kaum widersprechen können.

Gerade der Landkreis Aichach-Friedberg ist 2020 ein beliebtes Naherholungsziel. Egal ob Eurasburger Forst, Sisi-Wanderwege, Heilach oder die Ufergebiete entlang des Lechs - überall stehen sich Spaziergänger, Radfahrer und Wandern beinahe schon auf den Füßen. Das liegt einerseits an der geografischen Lage, denn auch viele Augsburger kommen über den Lech. Hinzu kommt die Attraktivität. Ein Anziehungspunkt sogar für Münchner und Ulmer ist etwa der Derchinger Forst.

Der Dasinger Musiker Adrian Winkler sucht im Eurasburger Forst Inspiration für seine Musik.
Bild: Edigna Menhard

Derchinger Forst und Co. ziehen Besucher an

Um für Spaziergänger aus nah und fern attraktiv zu sein, wird im Wittelsbacher Land aber auch einiges getan. Egal ob die Kolping-Krippe, der Walderlebnispfad im Grubet, der Geschichtspfad von Ober- nach Unterwittelsbach, die Streuobstwiesen bei Derching oder die Hügelgräber im Heilachwald - Attraktionen gibt es viele.

Der Andrang wird nach dem Ende der Corona-Pandemie wieder zurückgehen. Doch es bleibt zu hoffen, dass viele ihre Heimat auch unabhängig vom Freizeitdruck wieder zu schätzen wissen. Denn etwas Positives könnte das schlimme Virus doch haben. Auch diesbezüglich besteht weitgehend Einigkeit.

Vieles zu entdecken gibt es auch 2021 in Aichach-Friedberg. Eine neue Attraktion ist beispielsweise der Erlebnispfad, den die Gemeinde Ried im kommenden Jahr im Höglwald anlegen wird. Hoffentlich verirren sich dann trotz Konzerten, Biergärten, Weltreisen und Sportveranstaltungen noch einige in die heimischen Wäldern. Sonst wäre ja alles umsonst gewesen.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren