1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wo Sportler im Winter laufen können

09.11.2019

Wo Sportler im Winter laufen können

Antrag im Ausschuss: Stadt soll eigene Strecke ausweisen

Während der dunklen Jahreszeit tun sich Läufer oft schwer mit ihrem Hobby. Die beiden Sportpfleger im Friedberger Stadtrat, Heinz Schrall (CSU) und Elisabeth Micheler-Jones (Parteifreie Bürger), haben darum die Ausweisung einer Winterlaufstrecke im Stadtgebiet beantragt. Jetzt kam das Thema im Kultur- und Sportausschuss zur Sprache, wo es juristische Bedenken gegen den Vorschlag gab.

Nach den Vorstellungen von Micheler-Jones und Schrall könnte die 5,2 Kilometer lange Halbmarathonrunde oder eine längere Distanz über den Merzberg entlang der Lechleite nach Friedberg-Ost als Winterlaufstrecke dienen. Eine Beleuchtung ist teilweise bereits vorhanden, der Bauhof könnte die Strecke ausschildern.

Aus Haftungsgründen riet jedoch Kommunalreferent Wolfgang Basch davon ab, eine offizielle Winterlaufstrecke auszuweisen. „Wir haben dann auch eine Verkehrssicherungspflicht“, sagte er mit Blick auf winterliche Straßenverhältnisse. Es genüge nicht zu sagen, Laufen auf eigene Gefahr. Die Stadt müsse dann dafür sorgen, dass es keine Gefahren gebe. Angesichts der eher ablehnenden Grundstimmung im Ausschuss schlug 2. Bürgermeister Richard Scharold (CSU) vor, die Sportpfleger sollten sich um eine kürzere Strecke kümmern, auf der man Risiken besser im Griff habe. Dann soll der Ausschuss erneut beraten. (gth)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren