Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wohin mit den asbesthaltigen Abfällen?

24.03.2009

Wohin mit den asbesthaltigen Abfällen?

Aichach-Friedberg (AN) - Um asbesthaltige Abfälle zu entsorgen, haben Bürger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg mehrere Möglichkeiten, wie das Landratsamt mitteilt. Sie sind unterschiedlich teuer.

Bei der Hausmülldeponie Hegnenbach im Landkreis Augsburg beträgt der Preis 115 Euro pro Tonne. Bis Ende 2009 kann dort noch angeliefert werden.

Auch zur Sonderabfalldeponie Gallenbach kann asbesthaltiger Abfall gebracht werden. Hier ändert sich die Anliefergebühr: Ab 1. April erhöht sich diese auf 420 Euro pro Gewichtstonne (bisher 310 Euro).

Eine weitere Anliefermöglichkeit besteht auf der Deponie der Firma Franken-Schotter in Treuchtlingen. Die Kosten dafür betragen derzeit 79,50 Euro pro Tonne zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Wohin mit den asbesthaltigen Abfällen?

Auch die Firma Osterried in Eurasburg nimmt asbesthaltige Abfälle zur Entsorgung an.

Weitere Informationen gibt die Abfallberatung des Landkreises Aichach-Friedberg unter den Telefonnummern (0 82 51) 92-1 68 und -3 50.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren