Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wulfertshausen hat einen schweren Start vor sich

20.03.2009

Wulfertshausen hat einen schweren Start vor sich

Jetzt soll es in den unteren Fußball-Klassen wirklich um Punkte gehen. In der Kreisklasse liegen mit Mering II (35 Punkte), SV Wulfertshausen (31) und SF Bachern (30) drei Vereine unseres Raumes in Front. Alle drei rechnen zum Start am Sonntag mit drei Punkten- und doch weiß nach diesem Winter eigentlich keiner wo er wirklich steht. Im Derby SV Ottmaring (20) gegen den TSV Merching (1) geht's dagegen für die Platzherren darum, nicht noch in die Abstiegszone zu geraten, während Merching versuchen will, die Saison "mit Anstand" zu Ende zu bringen. Die Zweite des TSV Friedberg muss in der KK 1 beim punktgleichen SV Türkspor Augsburg II (beide 24) die Stiefel schnüren.

SV Mering II - SpVgg Langerringen Der Tabellenführer aus Mering ist in dieser Partie gegen die abstiegsbedrohten Gäste hoher Favorit. Aber dem MSV-Coach Arnold Neumann stößt es auf, wenn er den Namen Langerringen hört. Denn in der Vorrunde haben seine Burschen unterirdisch gespielt und mit 0:3 sang und klanglos verloren. Deshalb steht "Revanche" auf dem Spielplan. Aber Neumann hat Sorgen, denn Torjäger Langhof ist angeschlagen und kann voraussichtlich nicht spielen. Das wäre schlecht für die Offensive. Dennoch müssten die Bezirksliga-Reservisten stark genug sein, um Langerringen zu Hause in die Schranken weisen zu können (Sonntag 13.15 Uhr).

SV Wulfertshausen - TSV Firnhaberau Das Testspiel in Leitershofen haben die Wulfertshauser Fußballer zwar gut gemeistert, aber mit Thomas Golling einen Verletzten mitgebracht (Muskelfaserriss). Nachdem auch bei Robert Hubel und Björn Heckenstaller Fragezeichen stehen, ist die Ausgangsbasis für Trainer Siggi Hilz und seine Truppe gegen den starken und unberechenbaren Tabellen-Vierten TSV Firnhaberau nicht gerade optimal.

Herbstkrise vergessen lassen

Wulfertshausen hat einen schweren Start vor sich

Dennoch lässt Hilz keinen Zweifel daran, dass drei Punkte unbedingt das Ziel sind. Dann wäre man nach der leichten Herbstkrise wirklich wieder in der Erfolgsspur. In der Vorrunde trennte man sich 1:1.

SV Ottmaring - TSV Merching Das erste Punktspiel unter Spielertrainer Frank Mazur ist ausgerechnet das Derby gegen Schlusslicht TSV Merching. Zwar eine vermeintlich leichte Aufgabe, denn die Merchinger sind nach ihrem großen Spieler-Aderlass noch ohne Sieg und stehen wohl als Absteiger fest.

Doch wenn die Merchinger dem SVO eins auswischen können, dann werden es die Burschen von Christian Sonntag auch tun. Das wäre bitter, denn mit einem Auge müssen Lechner, Mazur, Kumpfmüller und Co. nach hinten schauen, damit da nichts mehr passiert. In der Vorrunde siegte Ottmaring mit 3:1 und auch diesmal spricht viel dafür, dass die Gastgeber die drei Punkte behalten können.

Türk Bobingen - SF Bachern Wenn Markus Stief mit seinen Bacherner Fußballern oben dranbleiben will, dann darf er in Bobingen nicht verlieren. Das wird aber nicht einfach werden, denn die Platzherren sind Tabellensechster und stets motiviert. Das Trainingslager der Bacherner in Kroatien war erbauend und mit Tatendrang will man jetzt versuchen, in der Endabrechnung einen der beiden ersten Plätze der Kreisklasse 2 zu belegen. Stief hofft, dass er die Stammformation bringen kann, obwohl einige Akteure angeschlagen sind. Anpfiff ist am Sonntag in Bobingen um 15 Uhr.

Türkspor Augsburg II - TSV Friedberg II Das ist zum Auftakt gleich ein ganz wichtiges Spiel. Denn dem Sieger eröffnet sich die Chance, näheren Kontakt an die Spitzengruppe zu gewinnen.

Auf der Haunstetter Sportanlage werden zwar die Platzherren als leicht favorisiert gehandelt, aber TSV-Trainer Erich Siering ist guten Mutes. Beim 2:2 in der Vorrunde sahen die Friedberger wie der sichere Sieger aus, mussten aber in den allerletzten Schlussminuten noch zwei Tore hinnehmen. Spielbeginn ist am Sonntag um 13 Uhr.

Weiter spielen Kreisklasse 1: TSV Neusäß II - Untermeitingen (Sa., 12.30 Uhr); TJKV Augsburg - TSV Landsberg II; Gold Blau Augsburg - MBB-SG; FC Kleinaitingen - Königsbrunn II; SSV Bobingen - BC Oberhausen II; SpVgg Lagerlechfeld - TSV Schwabmünchen II (alle So., 15 Uhr).

Kreisklasse 2: TSG Augsburg - Öz Akdeniz (Sa. 15 Uhr); SpVgg Bärenkeller - ESV Augsburg; TSV Fischach - FSV Wehringen (beide So., 15 Uhr). (pt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren