1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Zielvereinbarung statt Zwischenzeugnis

Meringer Grundschule

04.03.2013

Zielvereinbarung statt Zwischenzeugnis

An der Amberieuschule führen Schüler, Eltern und Lehrer der jahrgangsgemischten Klassen erstmals ein Zeugnisgespräch

Der Zeugnistag in der vergangenen Woche war für die Schüler der beiden flexiblen Eingangsklassen der Amberieuschule kein besonderer Tag. Ihren Leistungsnachweis haben die Erst- und Zweitklässler schon länger in der Tasche. Erstmals erhielten sie kein Halbjahreszeugnis, sondern führten im Beisein ihrer Eltern ein Zeugnisgespräch mit ihrer Lehrerin.

Diese neue Art der Leistungsbeurteilung wurde im Rahmen des Modellversuchs der flexiblen Eingangsphase erprobt und von allen Seiten durchweg positiv bewertet. Als Grundlage für die etwa 20-minütigen Gespräche entwickelte Rektorin Susanne Geiger zusammen mit den beiden Lehrerinnen der flexiblen Eingangsklassen, Ricarda Vüllers-Munz und Sabine Seitz, einen Beurteilungsbogen. Vorlagen dazu gab es von anderen Modellschulen in Bayern. Im Landkreis selbst nimmt neben der Ambérieuschule nur die Grundschule in Griesbeckerzell am Modellversuch teil und auch dort wurden erste Erfahrungen mit einem Zeugnisgespräch gesammelt.

Auf vier Seiten hat das dreiköpfige Lehrerinnenteam alle Kenntnisse und Fähigkeiten aufgelistet, die im ersten bzw. zweiten Schuljahr erworben werden können. „Uns war es wichtig, mit den Lieblingsfächern der meisten Kinder wie Kunst, Musik und Sport zu beginnen, um gleich ein gutes Gefühl zu vermitteln“, erklärt Susanne Geiger. Die Lehrerinnen entschieden sich auch dafür, ausschließlich positive Bewertungen in den Abstufungen ein, zwei oder drei Häkchen zuzulassen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ein trauriges Gesicht oder ein Minuszeichen gibt es bei uns nicht, vielmehr bedeutet ein Häkchen, da habe ich Grundkenntnisse, aber ich muss mich noch mehr anstrengen.“ Die Stärken der Kinder hervorzuheben ist das Hauptanliegen der Zeugnisgespräche. Der Schüler steht im Mittelpunkt, aber auch die Eltern dürfen ihre Meinung sagen. Zum Abschluss des Gespräches, in dem sämtliche Fertigkeiten in den verschiedenen Fächern differenziert werden, treffen alle Teilnehmer gemeinsam eine Zielvereinbarung mit verschiedenen Abmachungen.

„Daran wollen wir gemeinsam arbeiten“ heißt es in dem hauseigenen Formular. Unterschrieben wird dieser Gesprächsbogen nicht nur von Lehrern, Eltern und Schulleitung, sondern auch vom Kind selbst. „Die getroffenen Vereinbarungen nehmen unsere Kinder sich durchaus zu Herzen, bei manchen habe ich gleich am nächsten Tag die guten Vorsätze gespürt“, freut sich Sabine Seitz.

„Sie hätten sehen sollen, wie stolz unsere Schüler aus dem Beratungsgespräch kamen“, erzählt Susanne Geiger. Auch für Kollegin Ricarda Vüllers-Munz liegen die Vorteile auf der Hand. „Man kann den Kindern rüberbringen, was man genau meint.

Gerade Schüler der ersten und zweiten Klassen könnten erfahrungsgemäß wenig mit einem herkömmlichen Zeugnis anfangen, ergänzt ihre Kollegin Sabine Seitz. „Wir hatten durch die Bank schöne Gespräche“, freut sich Ricarda Vüllers-Munz. 46 Beratungsgespräche mit je einer knappen halben Stunde, bedeuten zwar viele Sprechstundennachmittage. „Der zeitliche Aufwand ist aber letztendlich nicht größer als der, den wir für das Schreiben von Zeugnissen veranschlagen“, klärt Susanne Geiger auf. Und es handle sich schließlich um sehr gut investierte Zeit, war man sich einig.

Abschließend soll nun noch einmal mit einem Elternfragebogen die Gesprächssituation beleuchtet werden. Die spontanen Reaktionen nach den Zeugnisgesprächen waren durchweg positiv. Zum Schuljahresende werden aber auch die Schüler der sogenannten Flex-Klassen ein Zeugnis mit Noten erhalten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FFEurasburg.tif
Feuerwehr

Ein neuer Kommandant

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden