1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Zum Jubiläum schlüpfen die Küken

Hobby

05.11.2017

Zum Jubiläum schlüpfen die Küken

Die Vorsitzenden des Meringer Kleintierzuchtvereins, Daniel Köpke und Ferdinand Kopp, mit den Gewinnern des Jugendpokals,  Paul Hirsch und Luca Hahn.
Bild: Leonie Steinhardt

Der Meringer Kleintierzüchterverein besteht seit 75 Jahren. Wie die Mitglieder bei der Ausstellung in der Mehrzweckhalle den Nachwuchs begeistern wollen.

Sie gackern, gurren und krähen, die zahlreichen Tiere bei der Kleintierschau in der Meringer Mehrzweckhalle. Schon seit etlichen Jahren findet dort die Ausstellung statt. Regelmäßig erfreut sie sich an einer hohen Besucherzahl, so kamen zum Beispiel voriges Mal knappe 300 Gäste. Auch in diesem Jahr war bereits am ersten der zwei Ausstellungstage einiges los. Groß und Klein bestaunten in den Kellerräumen die zahlreichen Tiere von Zwergkaninchen wie zum Beispiel die Zwerg Rexe, über Tauben bis hin zu verschiedensten Hühnerarten.

Eine Besonderheit bei der diesjährigen Schau war das Augsburg Huhn. Der Name verrät schon den Ursprungs der Rasse, sie ist nur noch sehr selten und steht deshalb auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen. Erkennen kann man die Augsburg Hühner vor allem an ihrem roten Becherkamm. Eine weitere Attraktion war der Kükenschlupf. Gleich am Eingang der Kleintierschau war zu beobachten wie die kleinen Küken aus ihren Eiern schlüpften. Noch mit verklebtem Gefieder versuchten sie sich zu orientieren. Vor allem für die jungen Besucher der Ausstellung war das ein Erlebnis.

Aufgrund des 75-jährigen Bestehens des Meringer Kleintierzuchtvereins gab es aber dieses Jahr nicht nur den Kükenschlupf. „Auch die Anzahl der Tiere ist höher als die letzten Jahre“, erklärt Ferdinand Kopp, der zweite Vorsitzende. Ein Anliegen war es für den Verein auch, sowohl die Ausstellung, als auch das Hobby für die Jugend interessanter zu gestalten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Aus diesem Grund wurde auch das Kinderschminken für Kinder angeboten. „Das Problem ist, dass sich kaum mehr Kinder und Jugendliche für die Zucht von Tieren interessieren. Hinzu kommt, dass viele auch nicht die Möglichkeit haben, sich räumlich, finanziell und zeitlich dieses Hobby zu leisten“, sagt der erste Vorsitzende Daniel Köpke.

Er selbst hat schon einiges für den Nachwuchs im Verein getan. Bereits zwei seiner Söhne sind Mitglieder und züchten fleißig mit. Paul Hirsch ist einer von ihnen und ist sogar stolzer Besitzer des Jugendpokals für seine Kaninchenzucht der Roten Neuseeländer. Den zweiten Jugendpokal erhielt, wie schon im letzten Jahr Luca Hahn. Beide bekamen mit den anderen Vereinsmeistern ihre Auszeichnung.

Auch Merings Bürgermeister Hans-Dieter Kandler würdigte die Sieger und schnitt die Jubiläumstorte zur Eröffnung der Schau an. Die Kleintierzucht ist eine Tradition, die aufrecht erhalten werden soll. Aus diesem Grund stellt der Markt Mering gerne die Räumlichkeiten für die jährliche Ausstellung zur Verfügung. Auf das Jubiläum kann der Kleintierzuchtverein sehr stolz sein. Ziel ist es für die Mitglieder natürlich den Verein langfristig in die Zukunft zu führen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202019-05-18_TVM_Vereinsmeister.tif
Turnen

TV Mering kürt seine Vereinsmeister

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen