Newsticker
RKI: 135.461 neue Corona-Ansteckungen, 179 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 772,7
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: Mit 219 statt 120 km/h: Polizei erwischt Raser auf der A8 bei Friedberg

Friedberg
05.01.2022

Mit 219 statt 120 km/h: Polizei erwischt Raser auf der A8 bei Friedberg

Der Blitzeranhänger beim Aufbau.
Foto: Verkehrspolizei Neu-Ulm (Symbolbild)

Die Augsburger Polizei hat auf der Autobahn bei Friedberg geblitzt - und jede Menge Raser erwischt. Einige müssen sogar ihren Führerschein abgeben.

Die Verkehrspolizei Augsburg hat in den vergangenen Tagen auf der A8 bei Friedberg geblitzt - und jede Menge Raser erwischt. Einige waren sogar so schnell, dass sie ihren Führerschein abgeben müssen. Der Spitzenreiter war mit 219 km/h unterwegs. Erlaubt sind an dieser Stelle 120 km/h.

Tempokontrollen auf der A8 bei Friedberg: 814 Fahrer müssen ein Bußgeld zahlen

Die Polizei hat von Donnerstag, 30. Dezember, bis Dienstag, 4. Januar, mit dem sogenannten Enforcement Trailer - einem Blitzeranhänger - auf der Autobahn in Fahrtrichtung München das Tempo kontrolliert. Das ist ihre Bilanz: Von insgesamt 97.281 gemessenen Fahrzeugen waren 814 Fahrzeuge deutlich zu schnell, sodass die Fahrer eine Bußgeldanzeige bekamen. 220 Fahrern droht sogar ein Fahrverbot.

So sieht der Blitzeranhänger aus, mit dem die Verkehrspolizei auf der A8 kontrolliert hat.
Foto: Polizei (Archivbild)

Mehrere Fahrer waren mit mehr als 200 km/h unterwegs. Das hat für sie weitreichende Folgen: Diese hohen Überschreitungen zögen einen Bußgeldbescheid mit jeweils zwei Punkten, drei Monaten Fahrverbot sowie 700 Euro Geldbuße nach sich, berichtet die Polizei. Der Höchstwert wurde an Silvester mit Tempo 219 gemessen. (manu)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.