Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Kommentar: Nach Messerangriff: Meringer Jugend braucht jetzt Unterstützung

Nach Messerangriff: Meringer Jugend braucht jetzt Unterstützung

Kommentar Von Eva Weizenegger
03.01.2022

Plus Nach der Messerattacke in der Silvesternacht in Mering, zeigt sich, dass die Kommune vor allem im Bereich der Jugendarbeit noch viele offene Baustellen hat.

Dass in Mering nicht mehr die dörflichen Strukturen vorhanden sind, wie sie es noch vor 80 Jahren gab, ist offensichtlich. Die Marktgemeinde wuchs rasant auf 15.000 Menschen an. Damit verbunden sind auch steigende Anforderungen an die Infrastruktur. Das bedeutet nicht nur mehr Schulen, Kindertageseinrichtungen, sondern auch einen höheren Verwaltungsaufwand, mehr Personal in Kommune und für die öffentliche Sicherheit. Vor allem im Bereich der Jugendarbeit ist es mit ehrenamtlichen Personen, die sich in den Vereinen um den Nachwuchs kümmern, nicht mehr getan. Es ist eine Tatsache, dass nicht alle Heranwachsenden sich innerhalb eines Vereins engagieren wollen. Und auch wenn sie es tun, ihre Freizeit verbringen sie dann gerne auch einmal ohne Aufsicht eines Erwachsenen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.