Startseite
Icon Pfeil nach unten
Friedberg
Icon Pfeil nach unten

Merching: „D’Paartaler“-Trachtler erbitten Gottes Segen

Merching

„D’Paartaler“-Trachtler erbitten Gottes Segen

    • |
    • |
    Die Paartaler Merching haben im Bittgang eine Kerze zur Segnung nach Maria Kappel getragen.
    Die Paartaler Merching haben im Bittgang eine Kerze zur Segnung nach Maria Kappel getragen. Foto: Christian Schramm

    Die großen Feierlichkeiten des Trachtenvereins Paartaler im kommenden Jahr werfen ihre Schatten voraus. Vom 15. bis 18. Mai wollen die Merchinger Trachtler ihr 100. Gründungsjubiläum im Rahmen der Huosigau-Heimattage nachfeiern. Besondere Höhepunkte werden der Bieranstich mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, ein Stimmungsabend mit der Kapelle Josef Menzl, der Gauheimatabend und der große Festumzug am Festsonntag durch die Straßen Merchings sein.

    Mit Hilfe von vielen Mitgliedern und der Unterstützung der ganzen Merchinger Bevölkerung soll dieses Großereignis gestemmt werden. Die Paartaler haben nun im Rahmen des Bittgangs der Pfarrgemeinde Merching nach Maria Kappel eine eigens von Antonie Bradl gestaltete Kerze zur Schmiechener Wallfahrtskirche getragen, und dabei um himmlischen Beistand für ihr Fest gebeten: „Mir Paartaler bitten auf die Fürsprache unserer Gottesmutter Maria um a guats Gelingen der Feierlichkeiten zu unserm Vereinsjubiläum. Unser Herrgott möge Unheil und Schaden von unsere Mitglieder, Helfer und alle unsere Gäste abwenden. De gsegnete Kerzn soll uns dra erinnern, dass mir verantwortungsvoll, umsichtig und stets zum Wohle unserer Mitglieder, Freunde und Gönner, aller Gäste und der ganzen Bevölkerung handeln. Mir bitten um Gottes reichen Segen, und danken für all des Guade, des mir rund um unser Fest erfahren dürfen.“

    Die beim Kappelfest von Festprediger Pfarrer Brandstetter gesegnete Kerze wird nun im Herrgottswinkel im Trachtenheim ihren Platz finden, und zum feierlichen Festgottesdienst im nächsten Jahr am Altar angezündet werden – so Gott will.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden