Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Mittelstetten: Keine fette Beute: Unbekannte Person bricht in stillgelegte Bankfiliale ein

Mittelstetten
13.01.2022

Keine fette Beute: Unbekannte Person bricht in stillgelegte Bankfiliale ein

In eine stillgelegte Filiale der VR-Bank in Mittelstetten wurde eingebrochen.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Eine Täterin oder ein Täter bricht zum Jahreswechsel in eine stillgelegte Bankfiliale in Mittelstetten ein. Wertgegenstände findet die unbekannte Person nicht.

Keine Beute gab es für eine Einbrecherin oder einen Einbrecher in Mittelstetten (Kreis Fürstenfeldbruck). Zwischen Silvester und dem 10. Januar brach eine unbekannte Person laut Polizei in die stillgelegte Filiale der Volksbank-Raiffeisenbank ein. Der Täter hebelte laut Polizei ein Fenster auf und durchsuchte im Anschluss die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen.

Einbruch in Bankfiliale: Der Täter ging leer aus

Die Täterin oder der Täter konnte jedoch nichts erbeuten und entkam unerkannt. Den Geldautomaten ging die Person nicht an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 in Verbindung zu setzen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.