Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Besuch in Kanada: Selenskyj bedankt sich für Unterstützung
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Ried: Rieder KreativWerkstatt rollt den roten Teppich aus

Ried
18.09.2023

Rieder KreativWerkstatt rollt den roten Teppich aus

Sie standen im Mittelpunkt bei der Premiere des Kurzfilms „Planet Psy – Jugendliche gründen eine neue Menschheit“: Maxi Seidl, Tobias Mayer und Andreas Wenisch (hintere Reihe von links) David Graf, Elia und Nelio Hruschka, Severin Wender, Anna Goldhofer und Jonas Schöttel (vorne von links).
Foto: Christine Hornischer

Neun Grundschulkinder brillierten in Ried mit ihrem Kurzfilm „Planet Psy – Jugendliche gründen eine neue Menschheit“. Das Medienprojekt stärkt nicht nur ihre Kreativität.

„Das Filmen hat mir am besten gefallen“, sagt die neunjährige Anna Goldhofer und strahlt auf dem roten Teppich, als die kleinen Stars dem Blitzlichtgewitter der Fotografen entgegentraten. Hollywood ließ an diesem Nachmittag in Ried grüßen. Auf diese besondere Art und Weise öffnete die noch neue KreativWerkstatt Ried ihre Türen für die Öffentlichkeit. Neun Schulkinder hatten im Rahmen des Ferienprogramms gemeinsam mit der Medienstelle Augsburg einen spannenden Kurzfilm gedreht und präsentierten diesen den rund 50 Gästen in den Räumlichkeiten der Weiherstraße 9. 

Weil die Menschheit auf dieser Welt nicht mehr lange zu leben hat, hebt die Rieder KreativWerkstatt ab und landet auf einem atmosphärischen Planeten.
Foto: Christine Hornischer

„Wir waren für Kamera und Schnitt zuständig“, sagen Maxi Seidl, Andreas Wenisch und Tobias Mayer. Medienpädagogin Uschi Stritzker von der Medienstelle Augsburg bescheinigte den Kids, dass „sie eher wie Mitarbeiter als wie Auszubildende“ waren. Sie und die freie Mitarbeiterin Miriam Artmann hatten gemeinsam mit den Kindern das Drehbuch erstellt. „Besser gesagt, die Kinder haben das alleine gemacht – ich durfte mich nicht einmischen“, verrät die Medienfachfrau.

Kurzfilm spielt in der Zukunft

Das Thema Science Fiction stand für einen Kurzfilm gleich im Raum. Überraschend ist aber das Thema: Die Menschheit hat auf dieser Welt nicht mehr lange zu leben und es wird nach einem Ausweg gesucht. Es ist der 22. September 2029, der Kurzfilm spielt also in der Zukunft. Die kleinen Forscher experimentieren eifrig mit Dingen, die zum Leben notwendig sind. Man sieht sehr deutlich: Jeder ist auf seinem Gebiet ein Experte. 

Schließlich hebt die KreativWerkstatt ab und landet auf einem atmosphärischen Planeten. Alles ist gut, bis die kleinen Insassen bemerken, dass in ihrem Hochbeet durch die vielen Experimente ein Kohlrabi-Monster wächst. Hier hat Maxi Seidl seinen Kurzauftritt. Ansonsten bleibt die Schauspielerei Anna Goldhofer, David Graf, Nelio und Elia Hruschka, Jonas Schöttel und Severin Wender, allesamt noch in der Grundschule, überlassen. Das Kohlrabi-Monster wird schließlich von Anna mit einem Tanz, den sie auch ihren Mitstreitern beigebracht hat, in die Flucht geschlagen. 

Paul Graf plaudert aus dem Nähkästchen

„Das alles war innerhalb nur einer Woche eine riesige Herausforderung“, sagt Stritzker. „Aber die Kids haben alles bravourös gemeistert.“ Steffi Sedlmair aus Ried, ebenfalls Mitglied in der Kreativwerkstatt, spielt selbst Theater und konnte somit ihre Erfahrungen an die Kids weitergeben. Werkstatt-Manger Paul Graf plaudert aus dem Nähkästchen: „Als ich aber ins Drehbuch eingreifen wollte, haben mich die Kinder fast gefressen.“ 

Er findet es sehr bemerkenswert, dass die Mädchen und Buben innerhalb eines halben Tages ein fertiges Drehbuch auf dem Tisch hatten. Unumstritten ist für ihn, dass dieses Projekt nicht nur die Kreativität und Vorstellungskraft der Kids beflügelt, sondern auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten auf die Probe stellt. Die Medienpädagogin pflichtet ihm bei: „So einen tollen Verein hab ich in meinen 35 Jahren Berufslaufbahn noch nicht erlebt“. 

Wie berichtet, hat eine engagierte Gruppe rund um Paul Graf RiedTV auf sichere rechtliche Beine gestellt und den Verein KreativWerkstatt Ried gegründet, der sich auf die außerschulische Jugend- und Bildungsarbeit konzentriert. Und schon bei der ersten öffentlichen Präsentation überrascht der Jugendverein mit der Kurzfiln-Botschaft der Kids, die der siebenjährige Severin Wender deutlich rüberbringt: „Wir dürfen die Erde nicht so verschmutzen, sonst haben wir nicht mehr lang.“ 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.