1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Als Meister in die Aufstiegsrunde

Radball

12.05.2015

Als Meister in die Aufstiegsrunde

Lukas Keller (rechts) und Andreas Pongratz vom RSV Kissing sind bayerische Meister und spielen nun um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. 
Bild: Kleist

Andreas Pongratz und Lukas Keller klopfen nach Platz eins in der Bayernliga nun an das Tor zur 2. Bundesliga Süd – und haben in der Aufstiegsrunde auch einen kleinen Vorteil

Beim Heimspieltag zum Saisonabschluss der Radball-Bayernliga in der Paartalhalle Kissing war alles für den Saisonhöhepunkt angerichtet. Das erklärte Ziel der Kissinger Andreas Pongratz und Lukas Keller war zum einen ein Sieg gegen den Tabellenführer Bechhofen und zum andern die Meisterschaft. Und das gelang.

Beide Mannschaften trafen früh aufeinander, agierten konzentriert – niemand wollte einen Fehler machen. Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Gleich nach dem Wechsel fiel das 2:1 für die Paartaler, aber auch schnell das 2:2. Dann nahm das Spiel von Andreas Pongratz und Lukas Keller richtig Fahrt auf – bald stand es 5:2 für das RSV-Duo. Bechhofens Tor zum 5:3 war nur mehr Ergebniskosmetik. Damit war das erste Ziel erreicht – Kissing war Tabellenführer.

Und diesen Platz an der Sonne gaben Pongratz und Keller nicht mehr ab. Gegen Stein war die äußerst stabile Abwehrleistung die Grundlage für den letztlich unerwartet deutlichen 5:1-Sieg. Der nächste Kissinger Gegner, Straubing, setzte gegen das schnelle Kombinationsspiel der Kissinger erst einmal Härte. Das war zwar nicht schön, aber immerhin zogen die Niederbayern schnell mit 2:0 davon und führten zur Pause mit 2:1. Nach dem Wechsel glich Kissing schnell aus und das 3:2 der Kissinger brachte die Strauinger Gegenwehr zum Erliegen – 6:2 lautete das Endergebnis für den RSV.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bechhofen hatte zwischenzeitlich noch ein weiteres Spiel verloren. Damit war die Bayernligameisterschaft für Andreas Pongratz und Lukas Keller gleich im ersten gemeinsamen Bayernliga Jahr perfekt. Zum Abschluss holte sich das junge Team (19 Jahre) gegen München-Moosach mit einem 5:5-Unentschieden einen weiteren Punkt.

Die dritte Kissinger Mannschaft mit Thomas Brunner und Fabian Keller kam beim Heimspieltag auf sechs Punkte aus drei Spielen. Zunächst gab es ein knappes 3:2 gegen Stein. Anschließend drei weitere Punkte beim 4:2 gegen Straubing. Gegen die eigenwillige Spielweise von München-Moosach fanden Thomas Brunner und Fabian Keller kein Rezept. Trotz der 1:3-Niederlage belegt Kissing in der Abschlusstabelle den siebten Rang.

Für Andreas Pongratz und Lukas Keller geht die Saison nun weiter. Nun stehen den Kissingern die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga ins Haus. Am 20. Juni hat der Radsportverein in der ersten Aufstiegsrunde Heimrecht in der Paartalhalle. Hierzu werden Mannschaften aus Thüringen und Württemberg erwartet. Mit dem Duo aus Bechhofen gibt es ein schnelles Wiedersehen. Als Dritter der Abschlusstabelle kommen die Mittelfranken wieder an die Paar. Der Tabellenzweite aus Steinwiesen muss bei der Aufstiegsrunde nach Württemberg reisen.

Zunächst wurde aber der Erfolg gleich in der Sporthalle gefeiert – und anschließend ging’s nach Augsburg.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fus-SVW-17-100.tif
A-Klasse Aichach

Die Titel-Entscheidung wird noch einmal vertagt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen