Newsticker

Wegen Corona: CDU-Spitze verschiebt Parteitag zur Vorsitzendenwahl ins nächste Jahr

23.03.2015

Auch in Überzahl ohne Tor

Wulfertshausen spielt nur 0:0

In einer sehr dürftigen Begegnung reichte es für den SV Wulfertshausen trotz einer fast einstündigen Überzahl nur zu einem Punktgewinn gegen den SV Schwabegg. Nach dem 0:0 wartet man nach wie vor auf das erste Tor in der Frühjahrsrunde.

Den ersten Aufreger gab es in der 33. Minute, als SVW-Keeper Trinkl mit einem verunglückten Abschlag einen Gästestürmer anspielte, doch dessen Heber ging neben das Tor. Im Gegenzug wurde Gästekeeper Wieder hart angegangen, der Pfiff aber blieb aus.

Schwabeggs Baur nahm trotzdem den Ball in die Hand und war dann so verärgert, dass er nach einer Tätlichkeit mit der Roten Karte bedacht wurde. In der 42. Minute wurde Würsching dann nach einem Solo zu weit nach außen abgedrängt und sein Schuss wurde noch vor der Linie abgewehrt.

Im zweiten Durchgang konnten sich die Gastgeber keine einzige Torchance erspielen und hatten sogar noch Glück, als ein Kopfball der Gäste an den Innenpfosten ging und der Ball in Trinkls Arme fiel.

SV Wulfertshausen Trinkl, Helbig, Horky (83. Wörle), Weihers, Hubel, Rathgeber (75. Heinicke), Sailer (64. M. Steger), Gängler, Suchlich, Schaller, Würsching – Tore Fehlanzeige – Zuschauer 90 – Rote Karte Baur (Schwabegg/42./Tätlichkeit).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren