1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Aufsteiger Bachern marschiert weiter

Kreisklasse Aichach

09.09.2019

Aufsteiger Bachern marschiert weiter

Schon in der ersten Minute durfte Bacherns Michael Mandelka seinen Treffer zum 1:0 in Wulfertshausen bejubeln.
Bild: kolbert-press

Bachern gewinnt auch in Wulfertshausen. Ottmaring verliert.

Aufsteiger SF Bachern trat mit einem 5:2-Auswärtserfolg die Heimreise aus Wulfertshausen an. Dagegen musste sich der SV Ottmaring zu Hause mit 1:3 Spitzenreiter BC Aresing beugen. Und der SV Ried verlor knapp mit 2:3 beim TSV Inchenhofen.

Wulfertshausen – SF Bachern 2:5 „Der Sieg der Gäste geht völlig in Ordnung, die haben die bessere Spielanlage gezeigt“, teilte Wulfertshausens sportlicher Leiter Daniel Lechner mit. Er sah einen sehr spielstarken Aufsteiger, der immer einen Tick schneller am Ball war. Bereits in der ersten Minute musste Torhüter Kai Vollbracht hinter sich greifen, als der Freistoß von Michael Mandelka einschlug. Noch vor der Pause belohnten sich die Gäste durch Peter Schmitt mit dem 2:0. Auch danach waren die Sportfreunde nicht zu bremsen. Schmitt erhöhte nach einer Stunde auf 3:0, ehe die Heimelf durch Luca Korn auf 1:3 verkürzte. Dann unterlief Simon Müller im Strafraum ein Foulspiel, was dem jungen Wulfertshauser Gelb-Rot bescherte. Spielertrainer Michael Guggumos erhöhte per Foulelfmeter auf 4:1. Acht Minuten vor dem Ende stellte Mandelka auf 5:1, ehe Korn nach einem Foul an Würsching den Elfer zum 2:5-Endstand verwandelte.

Tore 0:1 Mandelka (1.), 0:2 Schmitt (43.), 0:3 Schmitt (64.), 1:3 Korn (67.), 1:4 Guggumos (76.), 1:5 Mandelka (83.), 2:5 Korn (88.) – Gelb-Rot Müller (76.), Luca Meyer (85.), beide SVW – Zuschauer 50

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ottmaring verschießt Elfmeter

Ottmaring – BC Aresing 1:3 Für Alexander Goss, Ottmaringer Pressesprecher, wäre durchaus mehr drin gewesen. „Wir waren dran, aber haben dann die Chancen zum möglichen Ausgleich nicht genutzt“, meinte er. Letztendlich hatte Aresing aber die bessere Spielanlage. Der Knackpunkt war der vergebene Elfmeter – BCA-Torhüter Simon Irrenhauser hielt gegen Dominik Bolleininger (60.). Der Spitzenreiter ging durch Spielertrainer David Ibraimovic nach einer einstudierten Eckballvariante in Führung. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte Co-Spielertrainer Pavel Klauser auf 2:0. Den von Torhüter Paula verursachten Strafstoß an Ibraimovic verwandelte er sicher. Aber Ottmaring gab sich nicht geschlagen. Das Zuspiel von Jonas Achter drückte Dominik Hack zum 1:2 über die Linie. „Wir haben gut Paroli geboten, aber hatten das Visier nicht richtig eingestellt“, so Goss, der dann in der 66. Minute das 1:3 notierte. Marco Kutscherauer zimmerte das Spielgerät trocken volley ins kurze Toreck zur Entscheidung.

Tore 0:1 Ibraimovic (39.), 0:2 Klauser (47.), 1:2 Hack (51.), 1:3 Kutscherauer (66.) – Zuschauer 130

Inchenhofen - Ried 3:2 Voller Elan startete der Gast aus Ried. „Die haben mächtig Druck gemacht“, teilte Pressesprecher Michael Schreier mit. Nach zwölf Minuten musste Egger sich erneut strecken, als Tobias Weishaupt abzog. Dann aber traf die Heimelf zum 1:0 – Tobias Wieland war der Torschütze. Im zweiten Abschnitt legten die Platzherren sofort nach. Sebastian Pachaly bediente Elias Landsbeck, und dieser schloss mit seiner ersten Ballberührung zum 2:0 ab. Fast in der gleichen Minute gab es nach Foul an Lukas Meisetschläger Elfmeter, den Michael Meisetschläger zum 1:2 verwandelte. Dass Torhüter Andreas Egger nach längerer Pause nichts verlernt hat, zeigte er nach einem Schuss von Rieds Eikelmann. Dann aber hatte er keine Chance, als Lukas Eikelmann allein vor ihm auftauchte und zum 2:2 vollendete. Inchenhofen schlug aber zurück: Mario Lasnig scheitert zunächst an Torwart Hacker, doch Spielertrainer Maximilian Heilgemeier blieb es vorbehalten, den 3.2-Siegtreffer zu erzielen.

Tore 1:0 Wieland (12.), 2:0 Landsbeck (51.), 2:1 Michael Meisetschläger (61.), 2:2 Eickelmann (67.), 3:2 Heilgemeier (79.) – Zuschauer 120

Tandern – FC Stätzling II 0:5 Die Stätzlinger feierten im vierten Spiel ihren vierten Sieg und den auch in dieser Höhe verdient. Tandern hielt nur eine Halbzeit lang mit.

Tore 0:1 Losert (4.), 0:2 Jakob (48.), 0:3 Stronczik (57.), 0:4 Losert (76.), 0:5 Seemüller (81.) – Zuschauer 80

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren