Kreisliga Ost

26.11.2012

BCR bleibt in der Erfolgsspur

Lange Zeit viel zu harmlos agierte der TSV Pöttmes (Thomay beim Kopfball) in Rinnenthal. Die Gastgeber nahmen das dankbar an und machten ihren dritten Sieg in Folge.
Bild: Reinhold Rummel

Eine optimale Chancenauswertung ermöglicht der Zöh-Truppe einen verdienten 3:0-Heimsieg über den TSV Pöttmes

Rinnenthal In einer an Höhepunkten armen Kreisligapartie konnte der BCR dank optimaler Chancenauswertung durch Tore von Weishaupt (28.), Strasser (41.) und Zapf (50.) gegen harmlose Gäste aus Pöttmes seinen dritten Sieg in Folge einfahren. Zu Beginn des Spiels tat man sich auf beiden Seiten schwer, Chancen zu erarbeiten. Erst in der zehnten Minute tat sich für den BCR die erste Möglichkeit auf, jedoch entschärfte Keeper Martin Hartwig den strammen Schuss von Alexander Lulei aus knapp 30 Metern.

Es dauerte bis zur 28. Minute, bis es zur nächsten Chance des Spiels – wiederum für die BCR-Akteure kam. Andreas Weishaupt bekam den Ball mustergültig von Michael Strasser aufgelegt und hatte keine Mühe, aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Hausherren einzuschieben.

Felix Fuhrmann mit einem klasse Reflex

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als in der 39. Minute Johannes Brandner in den BCR-Strafraum eindrang, war die Hintermannschaft zur Stelle. Den schnell eingeleiteten Konter konnte Michael Stadlmaier jedoch nicht zum 2:0 für den BCR nutzen. Die folgende Ecke – getreten durch Michael Stadlmaier – konnte Michael Strasser aus drei Metern zum viel umjubelten 2:0-Halbzeitstand (41.) über die Linie drücken. Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Gäste aus Pöttmes zunächst mehr Druck, jedoch waren ihre Angriffsbemühungen zu harmlos. Besser machten es die Zöh-Schützlinge fünf Minuten nach Wiederanpfiff: Ein scharf getretener Freistoß von Alexander Lulei segelte durch die Gästemauer direkt vor die Füße von Felix Zapf – er ließ es sich nicht nehmen und staubte zur 3:0-Führung der Heimelf ab.

Die größte Chance der Gäste vergab der gerade ins Spiel gekommene Jürgen Obele in der 55. Minute – seinen Schuss aus aussichtsreicher Position konnte BCR-Torwart Fuhrmann zunächst mit einem klasse Reflex parieren, im Nachschuss hatte Obele Pech, der Pfosten verhinderte den Pöttmeser Anschlusstreffer. Bei den wenigen Chancen in der Folgezeit kam weder bei einem Freistoß für Pöttmes (70.) noch bei einem Distanzschuss von Alexander Lulei etwas Zählbares heraus. Mit der letzten Möglichkeit durch Tobias Metzger in der Schlussminute konnte das gut leitende Schiedsrichtergespann um Andreas Fehrer die Partie beenden. (mapf)

BC Rinnenthal Fuhrmann, Zapf, Treffler, Ch. Lulei, Zöh, Weishaupt, A. Lulei, Strasser (46.Losinger), Stadlmaier (80. Berger) , Brunnenmeier (81. Metzger), Greinbold. – Tore 1:0 Andreas Weishaupt (28.), 2:0 Michael Strasser (41.), 3:0 Felix Zapf (50.). – Zuschauer 150.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0120.tif
Ringen

TSC macht den Dreierpack perfekt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen