1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Bachern zerlegt den Spitzenreiter

A-Klasse

16.04.2018

Bachern zerlegt den Spitzenreiter

Nichts zu bestellen hatte der SVW (rechts Adrian Würsching) beim 0:4 in Bachern (weißes Trikot Niklas Arnold).
Bild: Peter Kleist

 4:0 gegen den SV Wulfertshausen

Unerwartet deutlich Federn lassen musste der Tabellenführer aus Wulfertshausen bei den Sport-Freunden Bachern. Mit 0:4 ging der SVW unter. Weilach rückt der Schaller-Elf mit dem 6:2 gegen Ottmaring II damit wieder näher auf den Pelz, während die Sportfreunde Friedberg durch das 0:0 gegen Laimering den Aufstiegsplätzen nicht näher kamen.

SF Bachern – SV Wulfertshausen 4:0 Wie ausgewechselt gegenüber den Vorwochen präsentierten sich die Gelb-Schwarzen gegen den Spitzenreiter aus Wulfertshausen. Von Beginn an war man dominant und ließ die Schaller-Truppe nie zur Entfaltung kommen. Nach einem Foul von Demharter an Fritsch verwandelte Julian Böhm den Strafstoß zur Führung. Nach dem Wechsel legte Viktor Stiebel auf Zuspiel von Thomas Dambor das 2:0 nach. Der eingewechselte Markus Gold traf aus acht Metern nach Querpass von Dambor zum 3:0 und Stiebel machte mit seinem zweiten Treffer den überraschend klaren Heimsieg perfekt. Wulfertshausen hatte nur vor der Pause einen Lattenkracher durch Wörle zu verzeichnen.

Tore 1:0 Böhm (24.) 2:0 Stiebel (58.) 3:0 Gold (72.) 4:0 Stiebel (80.) – Zuschauer 120

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Weilach – SV Ottmaring II 6:2 Der TSV Weilach tat sich eine Halbzeit sehr schwer gegen die zweite Garnitur aus Ottmaring. Die ging sogar in der 17. Minute durch Markus Appel in Führung. Andreas Seemüller und Roland Appel drehten die Partie kurzzeitig, ehe Dennis Ulrich für Ottmaring zum 2:2-Pausenstand traf. Nach dem Wechsel kam Weilach dann ins Rollen.

Tore 0:1 Markus Appel (17.) 1:1 Seemüller (30.) 2:1 Roland Appel (33.) 2:2 Ulrich (45.) 3:2 Daurer (48.) 4:2 Pitsias (58.) 5:2 Merkl (70.) 6:2 Merkl (88.) – Zu.r 60

SFFriedberg – Laimering/Rieden 0:0 Es war ein „Kampfspiel“, das keinen Sieger verdient hatte. Beide Teams hatten Chancen, vergaben diese aber oft zu unbeholfen. Bei den Gästen war in der ersten Hälfte Christoph Haas der auffälligste und gefährlichste Spieler, der immer wieder an Seger scheiterte. Die Hausherren hatten zwei dicke Chancen durch Michael Holzberger, doch dem Kapitän fehlte das nötige Glück. Torhüter Seger rettete den Friedbergern mit einem Reflex gegen Thomas Nöbel in der 75. Minute letztlich den Punkt. (FSE)

Tore Fehlanzeige – Zuschauer 60

Schiltberg – BC Rinnenthal II 0:0 Keine Treffer fielen in der streckenweise sehr hart geführten Partie. Die beste Chance der Heimelf versiebte Alex Geisler, dessen Kopfball nach einem Eckball knapp am Tor vorbei segelte. Rot sah Gästespieler Markus Treffler, der Florian Hartl von hinten grob in die Beine sprang. Zudem musste Tobias Pollanke nach einem harten Einsteigen von Tobias Piehler, der dafür Gelb sah, verletzt vom Feld.

Tore keine – Zuschauer 50 – Rote Karte Markus Treffler (BCR/58./grobes Foulspiel)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Hamid.jpg
Snooker

Kissing II weiter ungeschlagen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen