1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Bacherner Schützenfest im Derby

A-Klasse OstOst

12.11.2018

Bacherner Schützenfest im Derby

In dieser Szene stoppt Friedbergs Burak Erdin den Meringer Ferdinand Fuchs, daneben beobachtet Martin Schwarz die Szene. Der MSV II setzte sich aber in Friedberg mit 2:1 durch.
Bild: Peter Kleist

9:1-Sieg gegen Ottmaring II. TSV II verliert gegen Mering II. Sportfreunde bleiben dran

Nicht aufzuhalten sind die Sport-Freunde Bachern. Diesmal musste im Derby der SV Ottmaring II gleich mit 9:1 dran glauben. Knapp mit 1:2 unterlag der TSV Friedberg II im Duell mit der Meringer Landesliga-Reserve, während die Sportfreunde Friedberg im Duell mit Mühlhausen mit 1:0 als Sieger vom Platz gingen. Torreich verlief die Partie des BC Rinnenthal II bei der TSG Augsburg. Der BCR hatte mit 6:3 das bessere Ende für sich. Ohne Chance war der SC Eurasburg gegen Alba.

Im Derby gegen den TSV Friedberg II konnte sich die zweite Garde des SV Mering dank eines späten Tores von Ersoy zehn Minuten vor dem Abpfiff verdient durchsetzen. Der MSV zeigte sich der MSV zu Beginn der Partie hellwach und ging nach einer guten halben Stunde durch das Tor vor Kitzberger in Führung. In der Folge drängten die Gastgeber auf den Ausgleich und belohnten sich durch Raphael Gaag in der zweiten Hälfte, der nach einem Lattenschuss abstaubte. Doch die Freude währte nicht lange, als Ersoy spät zuschlug und den Dreier für den MSV perfekt machte. „Die Niederlage war unnötig, ein Punkt wäre sicher für uns drin gewesen“, so TSV-Keeper und Friedbergs Abteilungsleiter Marcus Mendel. (biom)

Tore 0:1 Kitzberger (29.), 1:1 Gaag (76.), 1:2 Ersoy (80.) – Zuschauer 50

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Sehr einseitige Angelegenheit

Bachern – SV Ottmaring II 9:1 Der Spitzenreiter verpasste im Derby dem Nachbarn aus Ottmaring eine gewaltige Klatsche. „Das war ein sehr einseitiges Spiel“, sah Pressesprecher Holzmüller die Guggumos-Elf fast nur im Vorwärtsgang. Ottmaring wurde schon frühzeitig der Zahn gezogen – Lucas Kobras eröffnete nach zwölf Minuten das Schützenfest. In Torlaune präsentierte sich Tobias Rohrer, dem vier Treffer gelangen. Für die biederen Gäste traf lediglich Benjamin Trinkl zum 1:3-Pausenstand.

Tore 1:0 Kobras (12.) 2:0 Rohrer (14.) 3:0 Holzapfel (32.) 3:1 Trinkl (43.) 4:1 Guggumos (48.) 5:1 Rohrer (55.) 6:1 Rohrer (67.) 7:1 Stiebel (72.) 8:1 Rohrer (79.) 9:1 Jirousch (88.) – Zuschauer 120

Mühlhausen – SF Friedberg 0:1 Von einer sehr engen Kiste sprach Jim Echerer vom TSV Mühlhausen. „Wir können einfach keine Tore erzielen“, so der Mühlhauser Pressesprecher. Friedbergs Manuel Langenwalter war der gefeierte Torschütze bei den Ostlern, der nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle war. Mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch musste dann Friedbergs Johannes Huber nach einem Zusammenprall mit Mühlhausens Torhüter Philipp Pistauer ins Krankenhaus eingeliefert werden. „Das war sehr bitter“, meinte Echerer, der lediglich noch einen Pfostenkracher der Heimelf notieren konnte.

Tor 0:1 Langenwalter (52.) Zusch. 90

Neun Treffer fielen an der Schillstraße – die zweite Garnitur des Kreisligisten war dabei agiler. Den 0:1-Rückstand durch Lukas Göger drehten die spielerisch stärkeren Rinnenthal. Tobias Wüpping, Fabian Kistler und Michael Strasser trafen zur 3:1-Pausenführung, und Thomas Wintermair erhöhte auf 4:1. Die Augsburger konnten dann zwar durch Jonas Schmittfull verkürzen, aber Benedikt Reitberger und Stephan Vitting machten für den Gast das halbe Dutzend voll.

Tore 1:0 Göger (3.) 1:1 Wüpping (15.) 1:2 Kistler (27.) 1:3 Strasser (41.) 1:4 Wintermair (65.) 2:4 Schmittfull (68.) 2:5 Reitberger (71.) 2:6 Vitting (82.) 3:6 Godler (86.) – Zuschauer 60

Schon nach einer halben Stunde lag die Heimelf am Sportpark klar mit 0:3 im Hintertreffen. Die Gäste hatten das variablere Aufbauspiel und Eurasburg konnte dem wenig entgegenstellen. Auch im zweiten Abschnitt war der Gast aufmerksamer und legte noch den vierten Treffer zum 4:0-Endstand nach.

Tore 0:1 Limani (9.) 0:2 Maloku (19.) 0:3 Sopaj (28.) 0:4 Maloku (75.) – Zuschauer 40

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dreherj%c3%bcrgen.tif
Gesundheit

Golf ist wie ein Vollbad in der Natur

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen