1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Bacherns Serie reißt im Schlagerspiel

A-KlasseOst

29.04.2019

Bacherns Serie reißt im Schlagerspiel

Gestrauchelt sind Spielertrainer Michael Guggumos und seine Sport-Freunde Bachern beim 2:3 im Topspiel bei der TSG Hochzoll.
Bild: Peter Kleist

Der Tabellenführer verliert beim Verfolger. Sportfreunde Friedberg feiern ein Schützenfest

Das Titelrennen in der A-Klasse wird noch einmal spannend. Der bislang ungeschlagene Spitzenreiter Bachern verlor beim nun punktgleichen Verfolger TSG Augsburg mit 2:3 – durch ein Tor in der Schlussminute.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Augsburg – SF Bachern 3:2 Im Spitzenspiel kassierte Bachern seine erste Niederlage. Dabei begann es gut für den Gast, Fritsch machte per Kopf nach 14 Minute das 1:0 für Bachern. Dann neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld, nennenswerte Chancen gab es nicht. Nach einer Stunde konnte dann TSG-Torjäger Safak Cetinkaya mit einem feinen Heber Torhüter Manuel Heiß überwinden. Bachern erhöhte das Tempo, und Tobias Rohrer brachte den Gast erneut in Führung, doch Cetinkaya glich wieder aus. Hochzoll wollte nun mehr. Guggumos musste mit Gelb-Rot vom Feld, und den Freistoß versenkte Ahmed Karaca aus spitzem Winkel zum 3:2 im Netz.

Tore 0:1 Fritsch (14.) 1:1 Cetinkaya (65.) 1:2 Rohrer (72.) 2:2 Cetinkaya (77.) 3:2 Karaca (90.) – Gelb-Rot Guggumos (89./Bachern) – Zuschauer 120

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es war über weite Strecken eine einseitige Angelegenheit gegen überforderte Gäste. In der 15. Minute gelang Jan Pupeter nach schöner Vorarbeit von Kapitän Michael Holzberger das 1:0. Dem ließ Tarek Raboue in der 23. Minute das 2:0 folgen. Auch im zweiten Spielabschnitt war es meist ein Spiel auf ein Tor. Aus schier unmöglichem Winkel erzielte David Huber das 3:0 (63.). In der Schlussviertelstunde schraubten Raboue (76./87.) und Marco Ender (84.) das Resultat auf 6:0 in die Höhe. (FSE)

Tore 1:0 Pupeter (15.), 2:0 Raboue (23.), 3:0 David Huber (63.), 4:0 Raboue (76.), 5:0 Ender (84.), 6:0 Raboue (87.) – Zuschauer 50

Zu einem verdienten Sieg kamen die Mühlhauser im Aufsteigerduell gegen den SC Eurasburg. Die Pistauer-Elf war die klar überlegene Mannschaft, auch wenn die Treffer alle erst nach der Pause fielen.

Tore 1:0 Dodaro (53.), 2:0 Stocker (58.), 3:0 Erber (76.) – Zuschauer 70

II – Alba Augsburg 2:1 Für eine große Überraschung gegen einen Aufstiegsanwärter sorgte die Ottmaringer Reserve mit dem Sieg gegen Alba Augsburg. Die beiden Ottmaringer Treffer durften schon in Halbzeit eins bejubelt werden.

Tore 1:0 Tutuianu (8.), 2:0 Achter (41.), 2:1 M. Sopaj (85.) – Zuschauer 30

II – DJK Lechhausen II 2:2 Der MSV II kam gegen die Reserve aus Lechhausen nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus, obwohl das Team von Trainer Agustin Barbano zur Pause noch mit 2:0 führte. Karimi und Barbano hatten getroffen. Doch nach dem Wechsel benötigen die Gäste nur acht Minuten, um das Ergebnis zu egalisieren: Kitzberger und Keita netzten zum 2:2-Endstand ein. (biom)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren