Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich

17.02.2015

Bärenstarke Rückrunde

Feierte nach seiner Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback: Merchings Roland Bublies.
Bild: Kleist

 Merchings Herren schaffen endgültig den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle

 Die Herren I des TSV Merching können weiter auf eine bärenstarke Rückrunde verweisen – sie sind noch ungeschlagen.

Mit einem relativ sicheren 9:5-Heimerfolg im wichtigen Spiel gegen den Tabellennachbarn TSV Schwaben Augsburg konnte die erste Tischtennismannschaft des TSV Merching mit Platz sieben endgültig den Anschluss ans Tabellenmittelfeld der Kreisliga 1 herstellen.

Dabei sah es zu Beginn nicht so gut für das Heimteam aus, da nur ein Doppel gewonnen wurde. Joachim Gaag/Matthias Annasenz gewannen, während Karlheinz Gaag/Jürgen Scharnagl und Roland Bublies/Werner Dill unterlagen. Erstmals in Führung ging Merching nach zwei Siegpunkten des vorderen Paarkreuzes Jochaim Gaag und Annasenz. Dann verlor Karlheinz Gaag, während Bublies, der nach Verletzungspause ein erfolgreiches Rückrundendebüt feierte, sicher gewann. Anschließend verlor Scharnagl, doch Dill stellte mit seinem Punktgewinn den 5:4-Zwischenstand her. Zwei weitere starke Auftritte von Joachim Gaag und Annasenz brachten die Merchinger endgültig auf die Erfolgsspur und Mannschaftskapitän Karlheinz Gaag sicherte in fünf knappen Sätzen mit teils spektakulären Ballwechseln den achten Punkt, während Bublies unterlag. Nun war es am hinteren Paarkreuz, den Siegpunkt zu holen, was bereits Scharnagl nach 0:2-Satzrückstand gelang. Das am Nebentisch zeitgleich auch noch Dill sein Spiel gewinnen konnte, untermauerte den Siegeswillen und die mannschaftliche Geschlossenheit der Merchinger, änderte aber nichts mehr am letztlich hochverdienten 9:5-Endstand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit einem Unentschieden und zwei Siegen in der Rückrunde konnten sich die Merchinger aus der direkten Abstiegszone lösen, jedoch beträgt der Vorsprung lediglich drei Punkte. Aber auch Tabellenplatz vier ist nur zwei Punkte entfernt, was die Ausgeglichenheit innerhalb der Liga verdeutlicht. Jedenfalls geht der Trend für Merching eher nach oben und die nächsten Partien werden Klarheit bringen.

Merchings Herren II festigten mit zuletzt zwei klaren Siegen gegen die abgeschlagenen Schlusslichter der Kreisliga 3, SV Ottmaring und TSV 1871 Augsburg, ihren sechsten Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld. Auch hier gibt die Mannschaft ein geschlossen starkes Bild ab, wobei derzeit insbesondere Werner Dill und Simon Steinbach herausragen, die beide in der Rückrunde noch ungeschlagen sind.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren