1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Beim Bezirkspokal beweist der RSV seine Klasse

Kunstradfahren

21.11.2018

Beim Bezirkspokal beweist der RSV seine Klasse

Erfolgreiche Kissinger (hinten, von links): Emelie Silzer, Nina Langner, Josune Wille, Hannah Greppmeir, Stefanie Grießer, Kim Ossner, Yara Treder, Jasmin Hartl, (vorne, von links): Sandra Decker, Viola Gastl und Greta Koch.
Bild: Christina Riedmann-Pooch

Die Kissinger Schülerinnen belegen in der am stärksten besetzten Gruppe alle vorderen Plätze.

In der wieder eröffneten Paartalhalle in Kissing trafen sich die schwäbischen Kunstradvereine des RSV Solidarität Friedberg, des SV Solidarität Göggingen, des RC Pfeil Augsburg, des RMSV Lautrach und des RSV Kissing, um zum Saisonabschluss den schwäbischen Bezirkspokal auszutragen.

In der Altersgruppe U11 siegte Sandra Decker aus Kissing vor ihrer Vereinskameradin Hannah Greppmeir, Szonja Mayer aus Friedberg wurde Dritte. In der zahlenmäßig am stärksten besetzten Gruppe U13 belegte der RSV Kissing alle Stufen auf dem Siegertreppchen: Nina Langner erreichte erneut Platz eins. Kim Ossner und Viola Gastl folgten auf den Plätzen zwei und drei, die jeweils zum ersten Mal mit dem Lenkerstand eine neue Schwierigkeit erfolgreich präsentieren konnten. Auf den Rängen vier und fünf platzierten sich Jasmin Hartl und Yara Treder, gefolgt von Valentina Unold aus Lautrach, Lilli Schweizer und Marlen Ende jeweils aus Friedberg. Bei den Schülerinnen U15 konnte sich Greta Koch aus Kissing vor Luisa Kraus, Friedberg und Tamara Schmid aus Lautrach durchsetzen. Emelie Silzer erreichte Rang vier vor Lena Schmalfuß aus Friedberg und Viktoria Nawrath aus Göggingen. Bei den jungen Damen U19 ging der erste Platz mit Lina Neef nach Göggingen, die eine bemerkenswerte Kür ohne jeglichen Fehler zeigte, Rang zwei ging mit Sophia Kirchmann nach Lautrach, Emma Kautz und Sarah Mayer, jeweils aus Göggingen folgten auf Platz drei und vier.

Bei den Jungs U13 siegte unangefochten Leon Mayer aus Göggingen, ebenso wie Luisa Heinle aus Lautrach bei den jüngsten Mädchen U9. Bei den Damen gewann Tanja Moritz von Pfeil Augsburg vor Antonia Reusch aus Friedberg, den Sieg bei den Männern holte sich Patrick Bachmann aus Augsburg.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Auf dem Siegpodest standen im 2er der Juniorinnen Stefanie Grießer und Josune Wille aus Kissing ganz oben. Im 2er der Schülerinnen wurde es für Kissing besonders spannend, da sich drei Kissinger Teams der Konkurrenz stellten. Sowohl beim neu formierten Team Koch/Silzer, das erstmals startete, wie auch bei Langner/Ossner schlichen sich Fehler in der Kür ein, sodass letztlich verdient der 2er Jasmin Hartl und Viola Gastl auf dem ersten Platz landete, knapp gefolgt von Langner/Ossner und Koch/Silzer.

Mit Spannung wurde dann die Bekanntgabe des Bezirkspokales erwartet. Hier zählt als Ergebnis der Durchschnitt der prozentual abgezogenen Punktwerte pro Kür, also unabhängig von der Zahl der gestarteten Sportler. Dieses Jahr siegte wie bereits 2017 das Team aus Lautrach vor Friedberg und Göggingen, Kissing platzierte sich auf Rang vier, gefolgt von Augsburg. Die Freude war dann riesig, als die Kissinger Mädchen als Gewinnerinnen des Bezirks-Nachwuchspokales, in dem alle Sportler im Schülerbereich gewertet werden, feststanden, gefolgt von den Mannschaften aus Friedberg, Lautrach und Göggingen. Der RSV Kissing kann jetzt beruhigt in die neue Saisonvorbereitung starten, im Februar 2019 finden dann als erstes großes Ereignis die Bezirksmeisterschaften statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren