Schießen

24.04.2019

Benedikt Scherer triumphiert

Die besten bei der Wertung zum Schmiechener Bürgerkönig im Jahr 2019: (von links) Markus Popfinger, Benedikt Scherer und Wolfgang Schuster. Rechts Bürgermeister Josef Wecker.
Bild: Birgit Helgemeir

Schmiechen hat einen neuen Bürgerkönig

Nach zwei Wochenenden hartem Wettkampf mit 120 Startern durfte Schützenmeister Martin Thurner von den Schmiechachtaler Schmiechen zur Siegerehrung des zweiten Gemeindeschießens schreiten.

Thurner ehrte zunächst die besten der insgesamt 38 angetretenen Mannschaften. Den ersten Platz in der Klasse Auflage belegte die Mannschaft „Alles Wurscht“ mit 536,2 Ringen (Eva und Ulrich Häfele, Andreas Steppberger), vor den „Drei Pfeifen aus dem Helgeland“ (Carina, Birgit und Josef Helgemeir) mit 535,7 Ringen. Dritte wurden „Die Schusters“ mit Stefanie, Anneliese und Josef Schuster, mit 529,2 Ringen. In der Kategorie freihändig siegten die „Augustiner“ (Claudia Engler, Jürgen und Thomas Reiser) mit 454,8 Ringen vor der Freiwilligen Feuerwehr mit Siegfried Geiger, Michael und Christian Engler mit 429,1 Ringen. Dritter wurde „Dreiviertelacht“ mit Stefan Schmid, Claus Oswald und Fabian Hagg mit 426,2 Ringen.

Die Einzelwertungen wurden in neun Klassen unterteilt. Dabei behauptete sich Josef Schuster mit 204,1 Ringen in der Klasse Auflage 3 (71 bis 99 Jahre) als Gesamtbester.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nach einer kurzen Pause sollte der Bürgerkönig gekrönt werden und hier machte es Schützenmeister Thurner spannend. Alle Teilnehmer durften aufstehen und Thurner verlas die Platzierungen angefangen von hinten – bis nur mehr drei Akteure standen. Wolfgang Schuster wurde mit einem 196,2-Teiler zum Brezen-König, gleichbedeutend mit Platz drei, ausgerufen. Anschließend durfte sich Markus Popfinger mit einem 177,3-Teiler als Wurstkönig auf Platz zwei feiern lassen. Und als Letzter stand nun noch Benedikt Scherer, der mit einem 160,5-Teiler siegte und Bürgerkönig wurde.

Anschließend konnten alle Teilnehmer ihren Fleischpreis entgegennehmen, der ebenfalls auf Teiler-Wertung ausgeschossen wurde. Joachim Schwenke war hier der Beste, der sich über 20 Kilo Schweinshaxe freuen durfte. Dahinter landeten Werner Hövelmanns auf Platz zwei (fünf Kilo Schweinelende) und Stefan Schmid auf Platz drei, der einen Strang Schweinekotelett in Empfang nehmen durfte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren