Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Bezirksliga Süd: Friedbergs Niederlage: Knapp, unnötig und bitter

Bezirksliga Süd
06.09.2019

Friedbergs Niederlage: Knapp, unnötig und bitter

Fabian Krogler, der ehemalige Regionalliga-Akteur (links), traf diesmal nicht für Erkheim – auch ein Verdienst von TSV-Abwehrspieler Michael Pfeifer.
Foto: Peter Kleist

Der TSV Friedberg verliert wegen eines individuellen Patzers mit 0:1 gegen den TV Erkheim. Bujar Bytyqi sieht kurz vor der Pause die Rote Karte.

Der TV Erkheim war am Freitagabend die erwartet harte Nuss für den TSV Friedberg – und letztlich auch zu hart. Der Titelkandidat aus dem Allgäu setzte sich unter Flutlicht vor knapp 100 Zuschauern hauchdünn mit 1:0 durch. Dabei leiteten die Friedberger nach einer engagierten halben Stunde die Niederlage selbst ein – und zwar mit einem kapitalen Fehler von Bujar Bytyqi. Dem missriet eine Kopfballrückgabe auf Keeper Markus Zimmermann, Daniel Vetter spritze dazwischen, sagte Danke und lupfte den Ball über den TSV-Torhüter hinweg zum 0:1 aus Friedberger Sicht in die Maschen. Es war die 30. Minute und die Erkheimer Führung war quasi aus dem Nichts gefallen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.